Bensheim

Kunstfreunde Kinder mit und ohne Handicap malen und töpfern

Integratives Malprojekt

Bensheim.Kunst kennt keine Behinderung: Die Kunstfreunde Bergstraße haben das integrative Malprojekt „Sommerakademie“ vor zwölf Jahren ins Leben gerufen. Auch in diesem Jahr treffen sich wieder Kinder mit und ohne Behinderung, um zu malen und zu töpfern. Der Leiter der Sommerakademie, August Hofmann, ist mit seinem Team bereits voll im Gange.

Am 25. und 27. Februar von 10 bis 12 Uhr treffen sich die Kinder aus der Seeberg-, Schiller- und Kirchbergschule in der Seebergschule und Kirchbergschule Bensheim, um zu malen und zu töpfern.

Die Klassenzimmer werden dann kurzerhand in Töpferwerkstadt und Malatelier umfunktioniert. Im Großen und Ganzen arbeiten die Grund- und Förderschüler völlig eigenständig.

Das Thema für dieses Jahr lautet „Traumhaus“. Es wird zwar ein Motivleitfaden vorgegeben, dieser lässt den Kindern jedoch jede mögliche künstlerische Freiheit. Dieses Jahr werden alle Kunstobjekte von behinderten und nicht behinderten Kindern am Ende der Akademie beim Sommerfest am Freitag, 7. Juni, von 15 bis 17 Uhr im Damenbau im Fürstenlager Auerbach ausgestellt.

Bilder werden verkauft

Die Bilder werden verkauft, der Verkaufserlös kommt den teilnehmenden Schulen zugute. Es werden wieder Aufführungen der Schulen, Würstchen, Brezeln und alkoholfreie Getränke und viel gute Stimmung geboten.

Außerdem werden die teilnehmenden Kinder am 24. Juni mit den Kunstfreunden Bergstraße wieder einen Ausflug unternehmen. Die gesamten Kosten trägt der Verein der Kunstfreunde Bergstraße, dank großzügiger Unterstützung von Sponsoren. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel