Bensheim

Dalberger Hof Autor zeigt die Deutschen der Nachkriegszeit

Jähner liest aus „Wolfszeit“

Archivartikel

Bensheim.Der Förderkreis Kleinkunst und Kultur lädt am Donnerstag, 28. November, zu einer Lesung mit Harald Jähner (Bild) ein. Der Autor liest ab 20 Uhr im Wappensaal des Dalberger Hofes aus seinem Buch „Wolfszeit – Deutschland und die Deutschen 1945 bis 1955“.

In der Ankündigung heißt es: „Harald Jähners Mentalitätsgeschichte der Nachkriegszeit zeigt die Deutschen in ihrer ganzen Vielfalt: etwa den „Umerzieher“ Alfred Döblin, der das Vertrauen seiner Landsleute zu gewinnen suchte, oder Beate Uhse, die mit ihrem „Versandgeschäft für Ehehygiene“ alle Vorstellungen von Sittlichkeit infrage stellte. Aber auch die namenlosen Schwarzmarkthändler, in den Taschen die mythisch aufgeladenen Lucky Strikes, oder die stilsicheren Hausfrauen am nicht weniger symbolhaften Nierentisch der anbrechenden Fünfziger, werden porträtiert. Das gesellschaftliche Panorama eines Jahrzehnts, das entscheidend war für die Deutschen und in vielem ganz anders, als wir oft glauben.“

Einlass ist ab 19 Uhr; Karten gibt es in der Musikbox im Kaufhaus Ganz, Tel. 06251/610540. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel