Bensheim

Pro Vita Vorstand bei der Mitgliederversammlung wiedergewählt / Auf Spenden angewiesen

Kleiderstübchen ein Erfolgsmodell

Archivartikel

Bensheim.In der Mitgliederversammlung von Pro Vita wurde der bisherige Vorstand in seinem Amt entlastet und einstimmig wiedergewählt – ein großer Vertrauensbeweis der Mitglieder. Damit kann die bisher erfolgreiche Arbeit von dem Team um die Vorsitzende Inge Fertig und die zweite Vorsitzende Bärbel Frassine fortgeführt werden.

Doch wer ist der Verein Pro Vita? Welche Ziele hat er, welche Aufgaben übernimmt er in unserer Gesellschaft? Pro Vita hat zwei Standbeine: Unbürokratische und schnelle finanzielle Hilfe bei Notsituationen in Familien und materielle Hilfen durch das Kleiderstübchen in der Rheinstraße 6, im DRK-Gebäude, direkt neben der Kleiderkammer des Roten Kreuzes. Pro Vita will mit diesen Möglichkeiten Familien und Alleinerziehende mit Kindern unterstützen und ihnen Mut in Krisensituationen machen.

Die finanzielle Hilfe wird dann unkompliziert und schnell gewährt, wenn die Sozialsysteme nicht in Anspruch genommen werden können oder nicht ausreichen. Dann kann Pro Vita helfen. Dies geschieht immer in Absprache mit sozialen Institutionen wie Caritas, Pro Familia, Diakonie, damit die Gelder nicht die Sozialsysteme ersetzen, sondern nur ergänzen. Woher kommen die Gelder? Hier ist Pro Vita auf Geldspenden zur Unterstützung angewiesen. Jeder kann einen Beitrag leisten, die Arbeit von Pro Vita zu fördern.

Das zweite Standbein, das Kleiderstübchen, ist seit Jahren ein Erfolgsmodell. Gerne werden Spenden aus der Bevölkerung mit allem „rund um das Kind“ entgegengenommen. Zweimal pro Monat können sich Familien für ihre Kinder im Kleiderstübchen mit Kleidung, Spielsachen, auch Ausrüstungsgegenständen für Kinder versorgen.

Die Ausgabezeiten sind festgelegt und werden zusätzlich in dieser Zeitung angekündigt. Bei der Mitgliederversammlung wurde erneut mit Zahlen untermauert, welche Bedeutung das Kleiderstübchen hat. Pro Monat wechseln im Durchschnitt 1700 Teile den Eigentümer.

Mit etwa 25 Spenden pro Monat sind die acht Helferinnen mit sortieren, ordnen und ausgeben gut beschäftigt. Es werden pro Monat 140 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet, um die Spenden ordnungsgemäß zu verwalten. Immer wieder ein ganz großes Lob an das aktive Team um die Ansprechpartnerinnen Brigitte Zipp und Marianne Würz. Unterstützt wird das Damenteam von Karlhans Gärtner.

Um finanzielle und materielle Unterstützung an diejenigen geben zu können, die sich in Notsituationen befinden, braucht Pro Vita Hilfe durch die Bevölkerung. Auf der Homepage von Pro Vita (www.pro-via-bensheim.de) findet man alle erforderlichen Daten. Die Kontonummer für Geldspenden lautet: IBAN DE 72509500680001010750, BIC: HELADEF1BEN.

Für Kleiderspenden kann man sich unter Telefon 06251/9707653 bei Brigitte Zipp melden oder per Mail unter kleiderstuebchen@pro-vita-bensheim.de Kontakt suchen. Ausgabenzeiten in der Rheinstraße 6 sind jeweils jeden ersten Dienstag im Monat von 14.30 bis 16 Uhr und jeden dritten Mittwoch im Monat von 9.30 bis 11.30 Uhr. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel