Bensheim

Weiherhaus

Klein verteidigt Stadion-Schließung

Bensheim.Nach neuerlichem massivem Vandalismus im Weiherhausstadion hat die Stadt entschieden, die Sportanlage bis mindestens 15. März 2021 zu schließen (wir haben berichtet).

Nach dem die Verwaltung dazu am Donnerstag bereits eine Pressemitteilung versandt hat, sieht sich Bürgermeisterin Christine Klein veranlasst, dazu Stellung zu nehmen: „Zuletzt sind diese Fälle von schwerem Vandalismus zunehmend auch tagsüber aufgetreten. Die finanziellen und personellen Kapazitäten von Sicherheitsdienst, Ordnungsamt und Polizei reichen jedoch nicht aus, um das Weiherhausstadion rund um die Uhr zu kontrollieren. Dass nun mit der Schließung der Anlage auch diejenigen ausgesperrt werden, die das Stadion für ihren individuellen Sport nutzen und sich korrekt verhalten, tut mir sehr leid. Ihren Ärger verstehe ich, gerade auch vor dem Hintergrund der bereits sehr eingeschränkten Sportmöglichkeiten. Doch wir können nicht weiter zusehen, wie die Einrichtungen, in die wir kontinuierlich viel Geld investieren und die unseren Vereinen hoffentlich bald wieder für den Sport dienen sollen, sinnlos zerstört werden.“

In allen Vandalismus-Fällen laufen Ermittlungen der Polizei. Bürger sind gebeten, sachdienliche Hinweise an die Polizeidienststelle, Telefon 06251/84680, zu geben. ps

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel