Bensheim

Luftbelastung Messergebnis für 2018 liegt vor

Knapp unter dem Grenzwert

Bensheim.Die Grenzwerte zu Stickoxiden in der Luft sind aktuell heftig umstritten. Braucht es strengere Vorgaben – oder sind sie viel zu hoch angesetzt? Darüber streiten die Stammtische ebenso wie Mediziner und Wissenschaftler.

In Bensheim befindet sich bekanntlich an der Nibelungstraße eine Messstelle, die in den vergangenen Jahren zu hohe Werte auswies (wir haben berichtet). Dem Magistrat wurden am Mittwoch nun die geprüften Stickstoffdioxid (NO2)-Ergebnisse für 2018 vorgelegt.

„Demnach lag der Jahresmittelwert bei 39,9 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft. Somit liegt keine Überschreitung des Grenzwerts vor, der bei 40 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft liegt“, teilte die städtische Pressestelle mit. Unabhängig davon verfolge Bensheim mit dem Green-City-Plan weiterhin das Ziel, die Grenzwertvorgaben auch dauerhaft zu unterschreiten. Das dürfte mit Blick auf das Resultat 2018 auch nötig sein, denn viel knapper hätte die Unterschreitung des Grenzwertes kaum ausfallen können.

Hinter dem Green-City-Plan steckt ein Konzept für eine nachhaltige Mobilität in der Stadt, das möglichst viele Akteure einbinden soll. Schwerpunkte sind unter anderem: Digitalisierung des Verkehrs, intelligente Verkehrssysteme, eine Vernetzung aller Verkehrsträger, die Elektrifizierung des Wirtschaftsverkehrs, von Fahrzeugflotten und Bussen im ÖPNV sowie Ausbau der E-Ladeinfrastruktur und Förderung des Radverkehrs. dr/ps

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel