Bensheim

Feuerwehr Inspektionsübung in Zell

Knifflige Aufgaben gelöst

Zell.Der Bensheimer Stadtteil Zell hat eine schlagkräftige und zuverlässige Feuerwehr. Dieses Resümee kann man nach der erfolgreich verlaufenen Inspektionsübung am Samstag ziehen. Unter den Augen von Stadtbrandinspektor Jens-Peter Karn wurde ein in der Schreinerei Hiesinger angenommener Brand bekämpft.

Knifflig war die Ausgangslage durch die zusätzliche Rettung einer am Fuß verletzten Person im ersten Stock des Gebäudes. Da man in diesem Fall nicht die Fluchthaube für die Rettung verwenden konnte, musste die Person über den Balkon aus ihrer gefährlichen Lage befreit werden. Mit Stegleitern wurde das Problem von Einsatzleiter Michael Metzger erfolgreich gelöst.

Bevor die aktive Wehr zu ihrer Übung ausrückte, zeigte vorab der Feuerwehrnachwuchs sein Können. Zahlreiche Zuschauer, darunter natürlich viele Eltern der Kinder und Jugendlichen, verfolgten die Übungen. Als Erstes waren die Löschzwerge an der Reihe. Die Kleinsten zeigten ihren sicheren Umgang mit dem Wasserschlauch, um ein Feuer zu löschen oder gezielt Becher zu treffen.

Die Jugendwehr unter der Leitung von Tim Rettig führte eine technische Hilfeleitung durch. Eine Puppe simulierte einen verletzten Waldarbeiter, der unter einen Baum lag. Mit einem Leiterbock wurde diese Aufgabe gelöst und der Verletzte mit der Schleifkorbtrage in Sicherheit gebracht. Unter den Zuschauern waren auch Magistratsmitglieder mit der Stadtverordnetenvorsteherin Christine Deppert und Mitglieder befreundeter Wehren aus dem Stadtgebiet. tn

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel