Bensheim

Hope-Center Workshop im Auerbacher Bahnhof

Kommunikation lernen

Archivartikel

Auerbach.„Man kann nicht nicht kommunizieren.“ Dieser Satz des Kommunikationsforschers Paul Watzlawick drückt in wenigen Worten die Komplexität von Kommunikation aus. Kommunikation ist deutlich mehr, als Worte auszusprechen. Und doch wird unsere kommunikative Interaktion auch sehr starke durch unsere Worte bestimmt.

Allerdings kann man Regale voller Kommunikationsbücher lesen, hunderte Vorträge dazu hören – und doch ändert sich im Alltag nichts. Um aus diesem Dilemma herauszukommen, startet am 24. Mai um 19 Uhr die Praxiswerkstatt Kommunikation im Hope-Center im Auerbacher Bahnhof. Dort kann die Theorie gleich in der Praxis ausprobiert werden. Hier dürfen Fehler gemacht und kommunikative Niederlagen aufgearbeitet werden.

Die Praxiswerkstatt findet einmal monatlich statt, immer am vierten Donnerstag im Monat. Es wird dort jeweils eine Kommunikationstechnik vermittelt und anschließend geübt. Die Teilnehmer können ganz konkrete Kommunikationsprobleme mitbringen und gemeinsam neue Lösungswege erarbeiten. Die Praxiswerkstatt wird von Marion Gaffron geleitet. Als Coach und Familienmensch beschäftigt sie sich seit Jahren intensiv mit dem Thema Kommunikation. In Seminaren und betrieblichen Fortbildungsveranstaltungen hat sie damit schon für Aha-Effekte gesorgt. Die Auftaktveranstaltung am 24. Mai ist kostenfrei. Dort wird die Praxiswerkstatt vorgestellt und es können erste praktische Erfahrungen gesammelt werden.

Für die weiteren Veranstaltungen wird pro Abend eine Teilnahmegebühr erhoben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos unter Telefon 06251/8692831, Internet www.hope-center.eu. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel