Bensheim

Konfirmation in zwei Etappen und mit Live-Stream in der Stephanusgemeinde

Bensheim.Das zwar alles anders sein kann wie gewohnt, aber trotzdem feierlich und schön, erlebten die Konfirmanden der Stephanusgemeinde des Jahrgangs 2019/2020 ganz intensiv. In zwei Gottesdiensten, statt wie sonst üblich in einem, wurden 23 Jugendliche am Sonntag in der Stephanuskirche von Pfarrerin Astrid Horn konfirmiert. Da die Coronaregeln nur eine begrenzte Besucheranzahl für Gottesdienste vorsehen, waren die Plätze in der Kirche für die Familien der Jugendlichen reserviert.

Damit aber auch die anderen Familienmitglieder den Gottesdienst verfolgen konnten, übertrug die Stephanusgemeinde beide Konfirmationsgottesdienste per Livestream. Auch auf den sonst dazugehörenden Vorstellungsgottesdienst wurde in diesem Jahr verzichtet und stattdessen gestalteten die Konfirmanden eine Beilage zum Gemeindebrief der Stephanusgemeinde, um sich der Gemeinde vorzustellen.

Das Thema der Beilage lautete „Furcht und Hoffnung“ und ist angelehnt an das Konfirmationsmotto des Jahrgangs (Psalm 56,4), ein Motto, das sicher sehr genau die Gefühlslage der Jugendlichen in diesem von der Corona-Pandemie enorm geprägten Jahr widerspiegelt. tn/Bild: Neu

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel