Bensheim

Grüne Liste Einsatz für umweltfreundlicheres und sozialeres Bensheim

„Konsequent für Klimaschutz“

Archivartikel

Bensheim.Die Grüne Liste Bensheim (GLB) will im laufenden Jahr den Klimaschutz in Bensheim zur Querschnittsaufgabe machen. Die Frage nach der klimafreundlichsten Lösung soll damit genauso selbstverständlich werden wie die Frage nach der kostengünstigsten Lösung, fordert Sprecher Michael Krapp.

„Uns geht es aber nicht nur um Klimaschutz,“ ergänzt sein Sprecherkollege Wolfram Fendler. „Zum Beispiel soll durch die Schaffung zusätzlicher Sozialwohnungen, den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs und die Verbesserung der Bedingungen für den Fahrradverkehr nicht nur ein umweltfreundlicheres, sondern zugleich auch ein sozialeres Bensheim entstehen.“ Nutzen wollen die Grünen dazu die im Frühsommer 2020 anstehende Bürgermeisterwahl und die im März 2021 folgende Kommunalwahl. Dafür werben sie schon heute um Beteiligung und Unterstützung.

„Wir haben mit dem Masterplan 100 Prozent Klimaschutz in Bensheim schon seit einigen Jahren den richtigen Weg eingeschlagen, aber er muss auch konsequent und verstärkt fortgesetzt werden“, sagt GLB-Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier. Dazu brauche es mehr Menschen, die sich einbringen, um ihre Vorstellungen von grüner Politik auch auf lokaler Ebene und innerhalb der städtischen Gremien umzusetzen und die Weichen für mehr Klimaschutz zu stellen.

„Wir stehen vor grundlegenden Veränderungen“, beschreibt Wolfram Fendler die Situation: „Entweder es gelingt uns, in den nächsten zehn Jahren einen Kurs der massiven Verminderung des CO2-Ausstoßes einzuschlagen, oder die Erderwärmung wird unsere Art zu leben verändern. Nach allem, was wir bisher wissen, zum Schlechteren.“

Für den Klimaschutz brauche es noch mehr aktive Beteiligung. Die seit einem Jahr andauernden Proteste von „Fridays for Future“ und die Steigerung der Umfragewerte der Grünen zeigen nach Ansicht von GLB-Sprecherin Annette Müller, dass immer mehr Menschen in Deutschland die Bedeutung des Klimaschutzes erkennen und von der Politik entschiedenes Handeln fordern. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel