Bensheim

Am Mittwoch

Konzert in der alten Synagoge

Archivartikel

Auerbach.Für Mittwoch (3.) lädt der Auerbacher Synagogenverein um 17 Uhr zu einem Konzert für Viola da Gamba und Laute in die frühere Synagoge (Bachgasse 28) ein: „Jüdische Komponisten der Renaissance“, mit Erläuterungen versehen und von herausragenden Solisten vorgetragen.

Die Fürstenhöfe der italienischen Renaissance beschäftigten auch jüdische Tanzmeister wie Guglielmo da Pesaro und Hofkomponisten, wie die Mitglieder der weitverzweigten Familie Bassano, die der Venezianischen Schule zugerechnet werden. Der bekannteste ist sicher Salomone Rossi, der nicht nur mehrstimmige hebräische Psalmen für den Gebrauch in der Synagoge schuf, sondern auch– an der Schwelle zur Barockzeit stehend – mit seinen neuartigen „sonate a tre“ den Weg für die Gattung der Triosonate bereitete.

Im Konzert erklingen eine Auswahl ihrer Werke: kunstvoll-polyphone Fantasien und Tanzsätze aus dem 15. bis 17. Jahrhundert, auf historischen Instrumenten. Zu jedem Stück wird eine Einführung gegeben. Es musizieren: Sven Lamberti, Markus Steiner und Véronique Simons-Less, Viola da Gamba, sowie Johannes Vogt, Laute. Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel