Bensheim

Kübel-Schüler als potenzielle Lebensretter

Bensheim.„Dein Typ ist gefragt“, hieß es jetzt an der Karl-Kübel-Schule. Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) hatte eingeladen, sich im Kampf gegen Blutkrebs zu engagieren. Im Anschluss an mehrere Informationsveranstaltungen war Gelegenheit für die Schüler, sich in der DKMS registrieren zu lassen. Mit einem Wattestäbchen machten die Jugendlichen selbst einen Abstrich von der Wangenschleimhaut. Die Gewebemerkmale werden anschließend in einem Labor analysiert und für die weltweite Spendersuche zur Verfügung gestellt. Je mehr potenzielle Spender in der DKMS registriert sind, desto größer ist die Chance, ein Leben zu retten. df/ Bild: Funck

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel