Bensheim

Bahnverkehr Günter Bischof ärgert sich über Enthaltung der GLB bei Antrag zu Konsenstrasse

Langwadener Ortsvorsteher kritisiert die Grünen

Archivartikel

Bensheim.Um einen maximalen Lärmschutz für die Anwohner in Langwaden zu erreichen, hat sich die Stadtverordnetenversammlung erneut für die sogenannte Konsenstrasse mit einem bergmännischen Tunnel nördlich von Langwaden parallel zur A 67 bis Lorsch ausgesprochen.

Wie berichtet, hat sich die GLB bei der Abstimmung enthalten. Der Antrag fordere etwas Unmögliches ein, man brauche stattdessen gute Kompromisse zum Lärmschutz entlang der Neubau- wie auch auf den Bestandsstrecken im Kreis, hieß es von Seiten der Grünen.

Dazu äußert sich nun in einer Stellungnahme der Langwadener Ortsvorsteher Günter Bischof. „Mit Erstaunen und Unverständnis habe ich die Haltung der Grünen Liste Bensheim (GLB) zur geplanten ICE-Strecke Frankfurt/Mannheim gelesen“, schreibt Bischof an diese Zeitung.

Es sei unbestritten, dass diese Strecke für den Verkehr der Zukunft notwendig ist. „Langwaden ist von den Bensheimer Stadtteilen besonders stark betroffen. Ein optimaler Lärmschutz für Langwaden ist daher das oberste Ziel“, betont der Ortsvorsteher.

„Diese Haltung ist zynisch“

Dies würden auch alle in der Stadtpolitik vertretenen Parteien und Wählergruppen so sehen – mit Ausnahme der GLB. Die Grüne Liste Bensheim habe den Antrag aller anderen Fraktionen als „Schall und Rauch“ und „abgestandenen Bergsträßer Konsens“ bezeichnet. „Diese Haltung ist zynisch und würdigt die jahrelangen Bemühungen des Vereins ,Mensch vor Verkehr’ auf unerträgliche Weise herab“, so Bischof weiter.

Gerade die als Umweltpartei gestarteten Grünen interessierten sich hier nicht für die Natur und die Menschen, die entlang der geplanten Strecke leben.

„Einen besseren Schutz für uns alle als die geforderte Tunnellösung gibt es nicht.“ Mensch und Umwelt stünden bei der GLB offensichtlich nicht im Vordergrund, schlussfolgert Günter Bischof. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel