Bensheim

Leseprobe bei den Grieseler Rote Funken

Archivartikel

Bensheim.Seit nunmehr 40 Jahren kommen die Büttenredner der Grieseler Rote Funken zu ihren Leseproben auf dem Griesel zusammen und werden dort von Elfriede Haus liebevoll betreut. So zuletzt vor ein paar Tagen, als sich die ganze Truppe traf, um Texte, Programm, Übergänge und Ablauf im Parktheater abzusprechen und zu proben. Wie berichtet bieten die Funken in dieser Kampagne ein „Best of“, zu dem selbstverständlich auch die Bänkel- und die Grieselsänger mit ihren Evergreens zählen.

Sehr viel gelacht wurde auf der Probe, bei der neben Alfred Hogen und Jürgen Röhrig auch Harry Stastny, Heinz Burger, Rolf Weihrich und Sibylle Weihrich Highlights aus vergangenen Kampagnen ebenso wie neue Texte präsentierten. Unterstützung finden sie dabei bei Stefan Rinnenburger, Wolfgang Kindinger, Hans-Peter Ott und natürlich der Mutter der Kompanie, Elfriede Haus. Auch bei den Proben von Kinder- und Funkenballett bei den Grieselsängern und den Indianern geht es nur wenige Woche vor der Premiere hoch her. Die Funken versprechen ein rasantes und kurzweiliges Fastnachtsprogramm, das mit zwei Pausen auch ausreichend Zeit am Getränkeausschank ermöglicht, wie die Fastnachter in einer Pressemitteilung betonen.

Die Veranstaltungen finden statt im Parktheater am 16., 22. und 23. Februar. Karten gibt es per E-Mail an tickets@eijo.de oder telefonisch unter 06251/39589 sowie am Samstag, 2. Februar, von 9 bis 12 im Speisehaus Büttner, Grieselstraße. red/Bild: Funck

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel