Bensheim

Kunst

Letzte Ausstellung der Galerie Böhler

Bensheim.Die Galerie Böhler am Marktplatz lädt zu ihrer letzten (370.) Einzelausstellung ein: Von Falko Behrendt werden unter dem Titel „Gärten der Erinnerung“ Gouachen und Farbradierungen zu sehen sein. Die Eröffnung ist am kommenden Sonntag (13.) um 11.30 Uhr in die Räume am Marktplatz 6. Die Einführung hat der Darmstädter Kunstkritiker Roland Held übernommen.

Die „Gärten der Erinnerung“ enthalten ausgewählte Papierarbeiten, teilweise Gouachen wie übermalte Pergamente, Farbradierungen und Serigraphien. Sie fügen sich den Ausstellungen der Galerie in den Jahren 1997, 2002 und 2007 an. Die Betrachter sehen Märchenfantasien und Utopien aus unserer Zeit, verbunden in harmonischer Eintracht.

Die Ausstellung kann bis zum 9. November besucht werden: jeweils montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr nach vorheriger Anmeldung unter Telefon 06251/39600 sowie samstags von 10 bis 14 Uhr.

„Diese letzte Einzelausstellung ist zugleich ein Dank an Künstler, Besucher und an die Presse, die über vier Jahrzehnte die Galeriearbeit von Helga und Wolfgang Böhler begleitet haben“, heißt es von Seiten der Galeristen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel