Bensheim

Bürgermeisterwahl Grünen-Kandidat bezieht Stellung

Manfred Kern kontert CDU-Aussagen

Archivartikel

Bensheim.Der bei der Bürgermeisterwahl unterlegene Bewerber Manfred Kern (Grüne) erwidert Äußerungen des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Tobias Heinz zum Wahlausgang. Aus Sicht von Kern bedürfen diese einer Klarstellung.

Der von Heinz errechnete „erhebliche Vorsprung“ von Rolf Richter löse sich in Luft auf und werde zu einem Rückstand, wenn man nur die Ergebnisse der beiden Grünen-nahen Kandidaten addiere: Christine Kleins 24,8 und Kerns 14,3 Prozent ergeben in der Summe 0,5 Prozentpunkte mehr als Richters 38,6 Prozent, so Kern.

Klein und Kern hatten bereits vor der Wahl Rolf Richter als „gemeinsamen politischen Gegner“ ausgemacht und sich gegenseitige Unterstützung versprochen. Natürlich könne man bei einer Personenwahl nur für und nicht gegen eine Person stimmen. „Man kann und soll aber für eine neue Politik und gegen die Weiterführung der bisherigen, der Stadt nachhaltig schadende Politik, stimmen“, meint Kern.

„Völlig unvorstellbar“

Im weiteren Verlauf seiner Stellungnahme verwechsele Tobias Heinz offenbar die politischen Positionen. „Sicherlich ist es richtig, dass ein Großteil meiner Wähler auf Klimaschutz gesetzt haben. Es ist aber völlig unvorstellbar, dass sich auch nur ein einziger oder eine einzige von ihnen bei den Zielen von Rolf Richter wiederfindet“, betont der Landtagsabgeordnete.

Über die „jahrelange gute Zusammenarbeit mit den Grünen“ merkt Kern an: Es sei richtig, dass die Grüne Liste lange mit der CDU zusammengearbeitet habe. Es gebe aber gute Gründe, warum die Koalition im Januar geplatzt ist: „Zum einen die fehlende Umsetzung von Maßnahmen des Klimaschutzes, zum anderen die einsamen Reißleinen-Entscheidungen des Bürgermeisters.“

Als anmaßend betrachtet Kern es, von Herausforderin Christine Klein zu verlangen, sie müsse sich zur SPD äußern. Es sei jetzt vielmehr an der Zeit, dass sich die SPD äußert: „Will sie mit ihrer Parteifreundin als Bürgermeisterin und guter Politik für Bensheim in die Kommunalwahl ziehen oder will sie das weiterführen, was die Bensheimer als heimliche Koalition mit der CDU bezeichnen?“, so Manfred Kern abschließend. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel