Bensheim

Musik Zwei Konzerte im Bensheimer Parktheater und in Lorsch

Martin Münch spielt Tango

Bensheim.Der in Frankfurt geborene und in Lorsch aufgewachsene Pianist und Komponist Martin Münch lebt nach langen Jahren in Heidelberg inzwischen in Südamerika. Konkret hat er sich mit dem Rio de la Plata die Heimat des Tangos als neue Lebensumgebung ausgewählt, was ihm neue musikalische Inspirationsquellen erschlossen hat.

Nun kehrt Münch im Rahmen seiner Europa-Konzertreise mit zwei Konzerten in Bensheim und Lorsch in seine alte Heimat zurück: Am Dienstag, 21. Mai, um 19.30 Uhr spielt er im Parktheater-Foyer in Bensheim das Programm „Tango-Meditations“ mit Werken von Satie, Münch und Piazzolla. Am Donnerstag, 13. Juni, präsentiert Münch um 19.30 Uhr im Nibelungensaal des Alten Rathauses in Lorsch das Programm Bach-Münch-Strauß.

Die völlig unterschiedliche musikalische Ausrichtung lädt die Bergsträßer Zuhörer dazu ein, zwei Programme zu erleben, die im ersten Konzert leidenschaftliche Tangos mit meditativ geprägten Klängen kombiniert und im zweiten Konzert ein Programm, das die beschwingt-ausgelassene Welt des Walzers mit barocker Strenge kontrastiert, welche sich als zutiefst romantisch und gefühlsschwanger entpuppt.

Münch wird, wie vielen Besuchern seiner Konzerte bekannt, die Stücke wieder kurz einführen und auf seine Interpretationen der Komponisten neugierig machen.

Veranstalter beider Konzerte ist die Heidelberger Kulturvereinigung „piano international“, die Konzerte finden im Rahmen des Neckar-Musikfestivals statt. Es wird Eintritt erhoben. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel