Bensheim

Metzendorf-Schüler auf sportlicher Abschlussfahrt

Bensheim.Bereits zum siebten Mal fand dieses Jahr eine Studienfahrt mit sportlichem Schwerpunkt für alle Fachoberschule-Klassen der Heinrich-Metzendorf-Schule statt. Unter der bewährten Leitung von Frank Weber, Uwe Bickelhaupt, Helmut Cech und Mark Hill ging es nach Axamer Lizum – in das Skigebiet der Olympischen Winterspiele von 1964 und 1976.

Untergebracht im Hotel Olympia konnten die 32 Schüler direkt vor dem Hotel mit der Olympiabahn auf bis zu 2340 Meter hinauf. So sammelten sie gemeinsam neue Erfahrungen und Erlebnisse, die dazu beigetragen haben, das gegenseitige Verständnis zu vertiefen und den Gemeinschaftssinn zu fördern. Zudem konnten die Alpen als Lebensraum hautnah erlebt werden.

Dabei konnten die Schüler zahlreiche imposante Blicke genießen – allerdings erst am letzten Tag. Am dritten Skitag liefen aufgrund von Stromausfällen und starken Winden keine Lift, so dass die Gruppe mit dem Skibus nach Innsbruck aufbrach oder sich im Hotel bei Gesellschaftsspielen verweilte. Insgesamt haben die Klassen eine anstrengende, aber auch ereignisreiche Abschlussfahrt ihrer Schulzeit verlebt, an die sie sich gerne erinnern werden. Gerade für den Endspurt mit Blick auf die Prüfungen sind der Zusammenhalt und die Gemeinschaft nachhaltig gestärkt worden.

Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Studienfahrt mit sportlichem Schwerpunkt für Schülerinnen und Schüler der FOS-Klassen geben. red/Bild: Schule

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel