Bensheim

Schönberger Kreuz Familienkirche mit Open-Air-Gottesdienst bei Sonnenschein

Mit dem Trecker zur Feier

Archivartikel

Bensheim.Alles hat gepasst. Die Sonne hat sich am späten Nachmittag kurz hinter die Wolken verzogen. Die Familien aus Schönberg, Wilmshausen, Gronau und Zell haben sich getroffen zur Freitags-Familienkirche am Schönberger Kreuz und auf dem Gelände um die Schutzhütte auf ihren Decken Platz genommen.

Viele sind gelaufen, einige kamen mit dem Rad und sogar ein Trecker brachte ein Fuhre Familie mit Kindern nach oben. Alle ließen sich auf mitgebrachten Decken in Familiengruppen nieder.

Gemeindereferentin Katja Folk und Pfarrerin Uta Voll haben sich den gemeinsamen Open-Air-Gottesdienst der Freitags-Familienkirche und des Kleinkindergottesdienstes aufgeteilt, der die Geschichte von Franz von Assisi zum Thema hatte. Das Leben des Franz von Assisi wurde vorgestellt, ebenso die Verse seines „Sonnengesangs“. Kombiniert wurden dies mit Mitmach-Aktionen für die Kinder und Strophen aus dem Lied „Laudato si, mio Signore“, begleitet von Uta Voll an der Gitarre.

Auf den mit bunten Tüchern verhangenen Feldaltar wurden je nach vorangestellten Vers Gegenstände drapiert. Die Kinder suchten versteckte Sterne und legten sie ab, sie ließen selbstgebastelte Papierflieger fliegen, sie sammelten essbare Früchte und Kräuter, und sie legten aus gefundenen Materialien kleine Herzen auf den Boden.

So dürfte sich in den nächsten Tagen mancher Wanderer oder Biker über die kleinen Symbole am Wegrand wundern.

Nach dem abschließenden Segen blieben die Familien zum gemeinsamen Picknick noch eine ganze Weile beisammen, bevor sie sich wieder auf den Heimweg machten.

Ein herzlicher Dank ging an Gemeindereferentin Katja Folk und Pfarrerin Uta Voll mit Helferinnen für die sorgfältige und kreative Vorbereitung der Spielaktionen, die wesentlich zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen haben. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel