Bensheim

Michaelskirche Am Sonntag Adventskonzert

Mit Engeln und Trompeten

Bensheim.Vorweihnachtliche Chormusik, Posaunenklänge, der strahlende Glanz vieler Kerzen – am Sonntag (8.) findet um 17 Uhr wieder das jährliche Adventskonzert in der Michaelskirche statt. Nach dem eher klassischen Konzert des letzten Jahres, bei dem die Kantorei mit einer Bachkantate im Mittelpunkt stand, ist das Programm in diesem Jahr wieder bunt und vielfältig.

Das zeigt sich schon an den teilnehmenden Gruppen – neben der Kantorei und dem Kinderchor der Michaelskirche unter der Leitung von Konja Voll musiziert als besonderer Gast die Stadtkapelle Bensheim mit ihren Bläsern, unter dem Dirigat von Werner Müller. Dabei treten alle Ensembles sowohl alleine als auch gemeinschaftlich auf. So gestaltet die Kantorei gemeinsam mit der Stadtkapelle das doppelchörige „Nun komm der Heiden Heiland“ von Michael Praetorius, einem Meister des Frühbarock.

Einige der Programmpunkte sind dem besonders adventlichen Thema Engel gewidmet, wie der „Abendsegen“ („Abends, wenn ich schlafen geh“) aus Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“, den die Kantorei in einer Fassung für vier Stimmen singt.

Der Kinderchor tritt mit einer kleinen adventlichen Messe auf, mit einzelnen Stücken aus dem Weihnachtssingspiel „Wir sind die Kinder von Bethlehem“, das auch im Familiengottesdienst an Heiligabend aufgeführt wird. Die Stadtkapelle spielt als Einzel-Ensemble Werke von Henry Purcell und Felix-Alexandre Guilmant, barocke und festlich-romantische Bläser-Klänge, die besonders gut zur Vorweihnachtszeit passen. Zum gemeinschaftlichen Musizieren sind wieder die großen und kleinen Konzertbesucher eingeladen, beim gemeinsamen Singen von altbekannten und neuen Liedern.

Die Orgel spielt bei diesem Konzert Uta Voll. Der Eintritt zu dem Konzert am zweiten Advent ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel