Bensheim

Förderung Mehrgenerationenhaus durch das Land Hessen als Familienzentrum zertifiziert

Mittagstisch, Sport und Computertreff

Bensheim.Seit 2011 werden Einrichtungen mit einem ganzheitlichen familienbezogenen Angebot vom Land Hessen gefördert. Aktuell sind 141 Einrichtungen in diesem Programm und erhalten eine Förderung in Höhe von 13 000 Euro pro Jahr.

Als einheitliches Kennzeichen wurde ein Schild "Familienzentren in Hessen" entwickelt, das jetzt auch dem Mehrgenerationenhaus in Bensheim (Caritas-Zentrum/Franziskushaus) übergeben wurde. Das Schild weist direkt am Eingang darauf hin, dass die Einrichtung ein vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration gefördertes Zentrum mit einem vielfältigen und generationenübergreifenden Angebot ist.

Welche Bedingungen müssen Einrichtungen für die Zertifizierung erfüllen?

Familienzentren sind Knotenpunkte in einem Netzwerk von Kooperation und Information. Hier erhalten Menschen jeden Alters sowie jeder Kultur frühzeitig, ganzheitlich, niedrigschwellig und wohnortnah Unterstützung und Beratung bei der Gestaltung des Alltags.

Inwiefern hat sich das Mehrgenerationenhaus Bensheim qualifiziert?

Insgesamt treffen sich 50 verschiedene Gruppierungen regelmäßig im Caritas-Zentrum/Franziskushaus in Bensheim. Rund 70 Ehrenamtliche engagieren sich freiwillig in unterschiedlichen Projekten.

Welche Angebote des Hauses werden besonders gut frequentiert?

Inklusive des gut besuchten offenen Mittagstisches im Café Klostergarten - rund 100 Mittagessen täglich gehen montags bis freitags über die Theke - den Sportangeboten in der Kapuzinerhalle, den Mietern im Betreuten Wohnen für Psychisch Kranke und den Beratungsdiensten im Haus hat das Franziskushaus einen täglichen Durchlauf von rund 200 Menschen.

Neben der Begegnung prägen zwei weitere Säulen das Haus. Die Betreuung der psychisch Kranken in drei Wohngemeinschaften mit je vier Plätzen intensiv Betreutes Wohnen sowie zwei kleine Appartementwohnungen für Betroffene.

Gibt es weitere Hilfsangebote für spezielle Gruppen?

Über das Betreute Wohnen hinaus bieten weitere Beratungsdienste des Caritasverbandes im Franziskushaus in zentraler Lage ihre Hilfeangebote an und arbeiten vernetzt miteinander. Vor Ort sind der Migrationsdienst, die Allgemeine Lebensberatung und die Suchtberatung. Auch drei Projekte zur Qualifizierung und Vermittlung von langzeitarbeitslosen Personen sind in der Klostergasse 5a anzutreffen. All dies wird durch rund 20 Mitarbeitende angeboten, ein Team aus Sozialpädagogen, Sozialarbeitern, Fachkrankenpfleger, Ergotherapeuten und Hauswirtschaftskräfte.

Kann man sich hier ehrenamtlich engagieren?

Im Mehrgenerationenhaus Bensheim sind ein Offener Begegnungstreff für Familien mit und ohne Migrationshintergrund sowie ein Leseclub für Kinder geplant. Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, Ideen und Anregungen hat, kann sich wenden an: Eva Wieder (Telefon 06251/8542524 oder E-Mail e.wieder@caritas-bergstrasse.de). red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel