Bensheim

Projekt Am Donnerstag Verkauf am Auerbacher Bahnhof

Morgen erstes Treffen der Marktschwärmer

Auerbach.Immer mehr Menschen möchten wissen, was in ihren Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs steckt, wo sie herkommen und wer sie herstellt. Was liegt da näher, als die Produzenten danach zu fragen – so wie es die Marktschwärmer tun? Regionale Produkte können dort online bestellt und einmal pro Woche abgeholt werden.

In Bensheim befindet sich zurzeit – wie berichtet – eine Marktschwärmerei in Gründung. Damit es sich für die Erzeuger lohnt, müssen mindestens 150 interessierte Personen unter www.marktschwaermer.de registriert sein. Vorher kann der Onlineshop nicht geöffnet werden.

Damit sich Kunden und Erzeuger kennenlernen, sollen sie sich jeweils mittwochs zwischen 17 und 19 Uhr bei der Warenübergabe am Auerbacher Bahnhof treffen. Der Besitzer des restaurierten Gebäudes stellt dafür den Vorplatz zur Verfügung. Bei schlechtem Wetter darf der Eventraum genutzt werden.

Honig, Wein, Kaffee, Fleisch

Erstmals zeigen an diesem Donnerstag (7.) von 17 bis 19 Uhr einige der Produzenten, was sie online anbieten werden. Es handelt sich um Honig aus Zwingenberg, Marmeladen und Obstbrände aus Bensheim, Fleisch vom Weiderind aus Alsbach und Wurst von Schafen aus einem Landschaftspflegebetrieb, frisch gekochte vegane Gericht, Kaffee vom Spezialisten aus Bensheim, Naturseifen, Bioweine und mehr.

Alle Interessenten sind eingeladen, die regionalen Genüsse zu probieren. Da am Donnerstag der Onlineshop noch nicht geöffnet ist, darf ausnahmsweise direkt eingekauft werden. gs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel