Bensheim

Gewässerverband Am 23. März gemeinsame Aktion mit Bensheimer Facebook-Gruppe

Müll sammeln am Winkelbach

Bensheim.Der Gewässerverband Bergstraße und die Facebook-Gruppe „Bensheimer krempeln die Ärmel hoch“ rufen gemeinsam zur Frühjahrs-Müllsammelaktion im Überschwemmungsgebiet der Winkelbach-Aue nördlich der verlängerten Saarstraße und am Weiherhaus-Gebiet auf. Termin ist am Samstag, 23. März, um 13.30 Uhr an der Saarstraßen-Brücke über den Winkelbach.

Mit Starkniederschlägen und infolge der Hochwasserwellen von Dezember und Januar hat es besonders viel Müll in die Bäche und Flüsse gespült. Ein Teil davon verfängt sich bereits in den direkt westlich von Bensheim angrenzenden Biotopflächen der Winkelbachaue. Dort liegt der Unrat in großen Mengen in der Vegetation und ist teilweise auch schon eingewachsen. Auf jeden Fall ein ständiger Begleiter im Lebensraum der dort lebenden Arten. Nestbauten, vermischt mit Plastikresten, sind dabei nur eine Erscheinung. Dass Vögel, Fische und andere Tiere den bereits hier auftretenden Mikro-Müll mit der Nahrung aufnehmen, ist inzwischen unstrittig.

Die Notwendigkeit des Themas wird angesichts der weltweiten Bilder immer präsenter. Auch wenn aus Deutschland nur ein sehr kleiner Beitrag des jährlich in die Meere gespülten Mülls kommt, Schaden richtet er an jeder Stelle seiner globalen „Reise“ an – und die flächenhafte Verteilung in der Landschaft und in den Böden ist nicht mehr aufzuhalten und hat vielerorts bereits Bestand, schreibt der Gewässerverband Bergstraße in einer Pressemitteilung.

Bevor nun mit der wärmeren Jahreszeit Paarung, Brut und Aufzucht beginnen, sollen die Naturschutzflächen vom Zivilisationsmüll befreit werden. Keine leichte Aufgabe, jegliche Unterstützung ist eine große Hilfe und hierfür erfolgt der Aufruf an alle Interessierten und Motivierten,

Werkzeuge und Materialien werden bereitgestellt. Festes oder wasserdichtes Schuhwerk und robuste (warme) Kleidung wird empfohlen. Der überwiegende Teil der Helfer wird außerhalb des Wassers benötigt, die Aktion wird auch bei Regen durchgeführt und (erfahrungsgemäß) nicht länger als zwei Stunden dauern. Jeder Mithelfer aller Altersklassen ist willkommen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel