Bensheim

ÖPNV Beschluss des Magistrats wird im Dezember umgesetzt

Neuerungen im Busverkehr

Archivartikel

Bensheim.Nach Beschluss des Magistrats wird es ab dem 9. Dezember 2018 eine Reihe von Änderungen in Bezug auf die Buslinien rund um Bensheim geben. Zu diesem Termin übernimmt die Verkehrsgesellschaft Gersprenztal mbH (VGG) aus Reichelsheim, die bisher bereits die Stadtbuslinien in Bensheim betreibt, auch die Verbindungen aus den Linienbündeln Nördliche Bergstraße – also die Fahrten in die Stadtteile und nach Heppenheim beziehungsweise Zwingenberg – sowie die Linien innerhalb Bensheims und nach Auerbach.

„Wir freuen uns über die künftig ausgeweitete Zusammenarbeit mit der VGG, die sich bisher als guter und zuverlässiger Partner erwiesen hat. Mit einem alleinigen Ansprechpartner, der für alle Bensheim betreffenden Buslinien zuständig ist, wird die Stadtverwaltung in Belangen des öffentlichen Nahverkehrs in Zukunft noch besser handeln können“, meint der zuständige Dezernatsleiter und Stadtrat Andreas Born.

Mit der Neuvergabe der Linienbündel gehen Änderungen bei der Linienführung und Taktung einher. Sie basieren auf einem Konzept, das die Stadtverordnetenversammlung bereits beschlossen hat: Demnach verkehren künftig nur noch die Stadtbuslinien 671 und 673, die mit einer geänderten Linienführung besser getaktet sein werden und auch samstags fahren.

Die bisherige Linie 672 wird durch ein Ruftaxi ersetzt, die Buslinie 640 wird die derzeitige Linie 674 übernehmen.

Darüber hinaus profitieren laut Verwaltung die Bürger der Stadtteile Zell und Gronau von der Ausweitung und Vertaktung der Linie 675, die außerdem mit einer geänderten Verkehrsführung die Altstadt besser erschließen wird. Optimierte Fahrtzeiten und mehr Haltestellen sollen auch für Nutzer der Linie 676 aus Schwanheim und Fehlheim den Service verbessern.

Ab Dezember bieten die Linienbusse mehr Komfort, zum Beispiel mit freiem WLAN, mehr Sitzplätzen oder einer Absenkfunktion zum erleichterten Einstieg. Türöffner außen beziehungsweise Rufeinrichtungen innen für Mobilitätsbeeinträchtigte verbessern die Nutzung ebenso wie Monitore mit Haltestellenverlaufsanzeigen, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. ps

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel