Bensheim

VdK Bensheim/Schönberg Wichtige Vorstandssitzung am Samstag

Neues Führungsteam gesucht

Bensheim.Ein Generationenwechsel beim Sozialverband VdK Hessen-Thüringen und insbesondere beim Ortsverband Bensheim/Schönberg scheint dringend von Nöten zu sein. Die beiden „Macher“ des Ortsverbandes, Dieter und Hannelore Seiche, sind nach eigener Aussage fast am Ende ihrer Kräfte angelangt.

Ehepaar Seiche zieht sich zurück

Dieter Seiche als städtischer Senioren- und Behindertenbeauftragter und Vorsitzender des VdK Bensheim/Schönberg mit 950 Mitgliedern betont: „Ich möchte keinen Scherbenhaufen hinterlassen, vielmehr ist es uns ein Bedürfnis, das bestellte Feld ordnungsgemäß in geschickte Hände zu übergeben.“ Es werden deshalb dringend ehrenamtliche Mitstreiter gesucht, die den Fortbestand des rührigen VdK-Ortsverbandes sichern wollen.

Einige Interessenten haben schon in die Materie hineingeschnuppert, dennoch benötigt man weitere Freiwillige, die den VdK in den kommenden Jahren führen wollen. Für kommenden Samstag, 16. Februar, ab 14.30 Uhr wird daher zu einer – zum Teil öffentlichen – Sitzung des Gesamtvorstandes in den Generationentreff, Hauptstraße 53 in Bensheim eingeladen.

Zur Sitzung haben sich auch Stefan Krämer, Ehrenamtskoordinator für den Bezirk Darmstadt, und Kreisverbandsvorsitzender Georg Spilger angemeldet. Dies unterstreicht die Wichtigkeit der Zusammenkunft. Zur Sitzung sind interessierte Mitglieder sowie Personen, die sich für ein Ehrenamt interessieren, herzlich eingeladen.

Es wird über das soziale Engagement im VdK sowie über die Förderung und Schulung der ehrenamtlichen Mitstreiter informiert.

Hannelore und Dieter Seiche werden versuchen, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Gesundheitsbedingt werden bis Ende März 2019 keine Beratungen oder Sprechstunden stattfinden können. Für das leibliche Wohl der Gäste wird gesorgt sein. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel