Bensheim

Stadtentwicklung Verwaltung stellt bei Tag der offenen Tür Planungsüberlegungen vor

Neues zum Haus am Markt

Archivartikel

Bensheim.Wie geht es mit dem Haus am Markt weiter? Die Stadtverordnetenversammlung hatte im Februar dieses Jahres den Magistrat beauftragt, alternative Planungsüberlegungen für einen Ersatz des Hauses am Markt und seine Nutzung anzustellen.

Informationen zum aktuellen Planungsstand gibt ein Tag der offenen Tür am Samstag, 30. September, direkt vor Ort. Ab 9.30 Uhr bietet die Stadtverwaltung bis 13 Uhr im Halbstundentakt Führungen durch das Haus am Markt an. Architekt Jo Franzke stellt die Pläne für das Neubaukonzept im Rahmen einer kleinen Ausstellung vor. Die Kosten für eine mögliche Sanierung wurden ebenfalls ermittelt und werden vorgestellt.

"Jeder soll sich selbst einen Eindruck von dem Gebäude und der eingeschränkten Nutzung verschaffen können", sagt Bürgermeister Rolf Richter. Mit einem gastronomischen Angebot, dem Einzug des Familienzentrums und weiteren Nutzern solle das Haus mit Leben gefüllt werden, denn die Belebung des Marktplatzes in Verbindung mit dem Wunsch nach Stärkung der Aufenthaltsqualität sei das entscheidende Ziel. Die Stadtverordnetenversammlung hatte am 6. Oktober 2016 beschlossen, die städtische Immobilie zurückzubauen und dafür einen Ersatzbau zu erstellen. Grundlage der damaligen Planung war die Ansiedlung der Modehauskette H&M und eines Gastronomen.

Die Umsetzung des Beschlusses war an die Bedingungen geknüpft, die seitens H&M nicht erfüllt wurden. Daher wurden die bisherigen Planungen nicht weiter verfolgt (wir haben berichtet). Daraufhin wurden erneut alle Alternativen unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus der Bürgerbeteiligung und der parlamentarischen Diskussionen geprüft: Mit dem Neubau, der angelehnt ist an dem alten Rathaus im klassizistischen Stil, könne die Belebung des Marktplatzes erreicht werden, wenn frequenzbringende Nutzungen in das Gebäude angesiedelt werden können. Daher wird von der Verwaltung nach wie vor eine Neuerrichtung eines Gebäudes favorisiert, das aufgrund des Verzichts auf die sehr teuren Untergeschosse deutlich günstiger wird. ps

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel