Bensheim

OWK wanderte durch das Brombachtal

Archivartikel

Bensheim.Der Odenwaldklub Bensheim wanderte am Tag des Wanderns durch das Brombachtal. Gestartet wurde in Kirchbrombach mit einer Besichtigung der Evangelischen Pfarrkirche. Im 13. Jahrhundert entstand die Burg Kirchbrombach. Von der Burg sind nur Reste in der Ringmauer um die Kirche erhalten geblieben.

An ihrer Stelle wurde die Kirche errichtet. Wertvollstes Ausstattungsstück ist ein Flügelaltar aus dem frühen 16. Jahrhundert. Die Holzskulpturen im Mittelteil stellen den Heiligen Alban von Mainz, flankiert von zwei Bischöfen, dar; die Seitenflügel sind bemalt mit Szenen aus dem Leben und Leiden des ehemaligen Patrons. Kurz vor Hembach erreichte man die Flachsdörre. Flachsdörre ist ein Steinofen, in die Böschung hineingebaut, der früher zur Aufbereitung von Flachs zum Leinen benutzt wurde. Die Anlage, die zum Hof Adam gehört, wurde bis um 1900 genutzt und in den Jahren 1993 und 1994 restauriert. Sie steht unter Denkmalschutz. Weiter führte der Weg über Felder, Wiesen mit Panoramablicken nach Böllstein in den Landgasthof „Zum Felsen“.

Kirsten Schumacher bedankte sich bei den beiden Wanderführerinnen Monika Schuchmann und Erna Jarz für die schöne, abwechslungsreiche 14 Kilometer lange Wanderung. red/Bild: OWK

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel