Bensheim

Sankt Georg Besondere Aktion während des Weihnachtsmarkts

Panorama-Bar vor der Kirche

Bensheim.Die Vorfreude ist groß, und man mag es kaum glauben: Schon in knapp drei Wochen wird der Bensheimer Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet. Die gemütlichen Holzbuden klappen ihre Läden auf, der prächtige Baum wird den Marktplatz in festliches Licht tauchen.

Und wieder wartet der Weihnachtsmarkt mit einer Neuheit auf – die irgendwie auch etwas mit dem von der Bildfläche verschwundenen Haus am Markt zu tun hat. In den vergangenen vier Jahren hatte die Kirchengemeinde Sankt Georg dort mit einen XXL-Adventskalender für Aufmerksamkeit gesorgt. Jeden Abend wurde ein Türchen (Fenster) geöffnet, hinter dem sich ein Bild verbarg, das Vereine, Gruppen, Kitas unter künstlerischer Leitung zu einem bestimmten Thema gemalt hatten.

Das Haus am Markt ist weg, der Adventskalender Vergangenheit. „Wir wollen aber demonstrieren, dass wir dazugehören. Und wir wollen etwas für Bensheim tun“, beschreiben Pfarrgemeinderatsvorsitzende Angela Schmidt, Monika Hess von der Kita Sankt Albertus und Pfarrer Thomas Catta ihre neuste Aktion, die „Georgios Panorama-Bar“.

Natürlich hat der Name etwas mit dem Namensgeber der Stadtkirche Sankt Georg zu tun, und genau vor deren Hauptpforte wird die Bar, die „einen einzigartigen Blick auf den Weihnachtsmarkt“ und das Lichtermeer rund um den Marktplatz, die Riesentanne und den Georgsbrunnen ermöglicht, stehen. „Wir verstehen uns als Ergänzung zum Weihnachtsmarkt“, bekräftigt Catta.

In zwei Spitzzelten, die auch Sitzmöglichkeiten haben und Gelegenheit zum Aufwärmen bieten, werden nicht nur spritzig-coole Muntermacher wie Griesel-Sekt, Rotwein-Punsch, Hot Aperol und warmer Caipirinha ausgeschenkt, sondern auch Deftiges wie Krustenbraten, Raclette und Gänse-Rilettes serviert.

Ein Besuch in der „Georgios Panorama-Bar“ bietet sich nach einem ausgiebigen Bummel durch die weihnachtliche Budenstadt geradezu an, da die Bar jeweils von 17 bis 22 Uhr, also eine Stunde, beziehungsweise zwei Stunden länger als der Markt offen hat. Dort kann man den Abend ausklingen lassen.

Weil die weiblichen Barkeeper vom Pfarrgemeinderat und Sankt Albertus allesamt ehrenamtlich Gläser und Teller füllen, kann die Bar nicht täglich, aber immer an den Wochenenden ab Donnerstag Gäste empfangen. Geöffnet sind die Zelte ab dem 28. November bis zum 21. Dezember immer von Donnerstag bis Sonntag zu den genannten Zeiten. gs

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel