Bensheim

Pfingst-Wallfahrt auf den Kreuzberg

Archivartikel

Bensheim.Der Kreuzberg an der Bergstraße ist, ebenso wie sein Namensvetter in der Rhön eine alte Wallfahrtsstätte. Die drei Bachgemeinden Hemsbach, Laudenbach und Sulzbach feiern auf dem Kreuzberg bei Ober-Laudenbach seit 1990 immer am Pfingstmontag mit den Nachbar-Gemeinden einen Wallfahrts-Gottesdienst.

Seit 1993 wandert eine kleine Gruppe der Kolpingsfamilie Bensheim von Bensheim über das Millennium-Kreuz, durch Heppenheim bis zum Parkplatz der alten Ölmühle in Laudenbach. Diese Tradition wurde auch 2018 fortgesetzt und elf Wallfahrer machten sich morgens auf den Weg. Am Parkplatz der Ölmühle warteten einige Autofahrer auf die Wanderer, um gemeinsam auf den Kreuzberg zu laufen. Hier oben feierten 22 Bensheimer den Gottesdienst bei herrlichem Wetter mit allen Bachgemeinden und anderen Kolpingfamilien. Kolpingsbruder Egon Roth führt Buch über die Teilnehmer der Wallfahrt und meldet die Gruppe immer beim Pfarrer in Hemsbach an.

Nach dem Gottesdienst wird über die Juhöhe zur Guldenklinger Höhe gewandert, um bei einer Einkehr zusammenzusitzen und gestärkt den Heimweg über Ober-Hambach anzugehen. Nach 30 Kilometern traf die Gruppe wieder in Bensheim ein. red/Bild: Kolpingsfamilie

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel