Bensheim

Stadtparlament

Radwegenetz ausbauen

Archivartikel

Bensheim.In Bensheim gibt es für Radfahrer und Fußgänger bestimmte Strecken, die eine gewisse Herausforderung darstellen. Klassiker sind die Verbindungsstraßen zwischen Auerbach und Hochstädten sowie zwischen Zell und Gronau. Gehwege oder gar Radstreifen sucht man vergebens.

Ein Thema, das seit Jahrzehnten immer wieder diskutiert wird. Eine adäquate Lösung für diese beiden verkehrstechnischen Problemzonen dürfte weiter auf sich warten lassen, wie in der Stadtverordnetenversammlung deutlich wurde. Denn die schmalen Straßen, auf denen meist zügig gefahren wird, lassen für bauliche Erweiterungen wenig Spielraum.

KMB ist bereits beauftragt

Die GLB hatte einen Antrag eingebracht, der den Magistrat beauftragen sollte, mögliche Varianten auszuarbeiten. Die Stadtverordneten lehnten das mehrheitlich ab mit der Begründung, dass der KMB bereits mit einer solchen Planung beauftragt ist. Der Kommunale Zweckverband untersuche derzeit in Abstimmung mit den betroffenen Ortsbeiräten, ob und wie man dort Rad- und Fußwege realisieren kann.

Ein Änderungsantrag der BfB, der die Vorgehensweise des KMB ausdrücklich unterstützt, wurde mit großer Mehrheit angenommen. Die vom Verband angemeldeten 40 000 Euro für vorbereitende Untersuchungen sollen im Haushalt 2021 bereitgestellt werden. tr

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel