Bensheim

Silvester Feuerwehr hatte dennoch einen ruhigen Abend

Rakete setzte Vordach in Brand

Archivartikel

Bensheim.Einen verhältnismäßig ruhigen Jahreswechsel erlebte die Bensheimer Feuerwehr. „Es war nicht viel los“, freute sich Stadtbrandinspektor Jens-Peter Karn am Neujahrsmorgen auf Nachfrage. Einmal mussten die Brandbekämpfer dennoch ausrücken, weil um 0.19 Uhr ein Gebäudebrand in der Wilhelmstraße zwischen Amtsgericht und Polizeistation gemeldet wurde.

Polizei und Anwohner löschen

Tatsächlich brannte allerdings „nur“ ein Vordach, „was von den Anwohnern und der Polizei gelöscht werden konnte, bevor wir eintrafen“, erklärte Karn. Der Löschzug konnte somit noch auf der Anfahrt wieder abbestellt werden, die freiwilligen Helfer kehrten daraufhin in den Stützpunkt zurück.

Ursache für das Feuer war vermutlich eine Silvesterrakete. Ein kreisrundes Loch und das Fehlen einer anderen Zündquelle legen laut Stadtbrandinspektor diesen Schluss nahe. Davon abgesehen blieb es ruhig, die Feuerwehrmänner und -frauen im Stadtgebiet konnten ohne Unterbrechungen und Zwischenfälle Silvester feiern. „Aber ein bisschen weniger als die meisten anderen“, meinte Jens-Peter Karn augenzwinkernd, schließlich wisse man nie, ob man nicht doch raus muss. Die Führungsposten der Feuerwehr seien grundsätzlich immer besetzt an solchen Tagen.

Nachbarschaftshilfe

Nachbarschaftshilfe leisteten die Bensheimer außerdem an Neujahr für die Kameraden in Lautertal. Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Reichenbach, bei dem ein Mann mit leichter Rauchgasverletzung ins Krankenhaus kam, lieh man zehn Atemschutzmasken an die dortige Wehr aus.

Dass die Silvesternacht in Bensheim in ruhigen Bahnen verläuft, ist keineswegs selbstverständlich. Zuletzt gab es 2017 einen größeren Einsatz, als eine Silvesterrakete Paletten auf einem Firmengelände an der Rheinstraße in Brand setzte. Dabei wurde auch ein benachbartes Gebäude beschädigt. Und in der Nacht zum 1. Januar 2010 brannte es in der stillgelegten Papierfabrik Euler – die Flammen wüteten im Keller des Verwaltungsgebäudes und breiteten sich von dort aus – die Ermittler gingen damals von Brandstiftung aus Ursache aus. dr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel