Bensheim

Menschenrechts-Initiative Veranstaltungsreihe „Wer den Preis zahlt“ zur globalen Verantwortung

Raubbau an der Natur

Archivartikel

Bensheim.Es geht um indigene Völker, Natur- und Umweltschützer, um Landraub, „imperiale“ Herrschaftsverhältnisse und Lebensweisen in den reichen Ländern und um globale Verantwortung. „Wer den Preis zahlt. Brasilien: Land oder Leben“ war die Auftaktveranstaltung einer Veranstaltungsreihe, die sich „mit dem Öko- und Menschenrechts-Dispo der reichen Länder befasst“, wie Rainer Scheffler, Sprecher der MenschenrechtsInitiative Bergstraße (MIB) in einer Einführung deutlich machte.

„Illegaler Holzeinschlag, Rinderzucht, Soja-Monokulturen. Das ist der Lauf der Zerstörung im Amazonas. In die EU werden jährlich etwa 35 Millionen Tonnen Soja aus Brasilien importiert, die überwiegend zu Viehfutter für die Massentierhaltung verarbeitet werden. Für immer größere Anbauflächen wird der Tropenwald abgeholzt, werden lokale Landwirtschaften zerstört, Kleinbauern und Umweltaktivisten werden zu Freiwild.“ Ein Filmbeitrag machte deutlich, wie vorgegangen wird.

MIB-Sprecher Rainer Scheffler verwies auf den im Juli 2018 erschienen Bericht des World Resources Institute (WRI). Danach war das Jahr 2017 das Jahr mit dem zweithöchsten Verlust an tropischen Waldgebieten weltweit. Brasilien steht dabei mit 4,5 Millionen Hektar an der Spitze. Die Regierung Temer, nach der Absetzung von Präsidentin Rousseff an der Macht, verkleinerte Naturschutzgebiete, schaffte Umweltauflagen ab und bleibt bei der Vertreibung von Kleinbauern und Indigenen untätig. „Wenn hierzulande Fleisch zu Billigpreisen mit dem Etikett ,Aus Deutschland’ angeboten wird, ist das nur die halbe Wahrheit. Voraussetzung dafür sind die Soja-Monokulturen für Viehfutter in Brasilien, die dort in der Regenzeit Flüsse und Böden mit Pestiziden vergiften“, so die MIB.

Die Veranstaltungsreihe wird am 22. November mit dem Vortrag „Massiv bedroht. Indigene Frauen im Kampf für Umweltschutz und Lebensgrundlagen“ fortgesetzt. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel