Bensheim

Rhetorik-Club Neuer Vorstand im Amt

Reden ohne Lampenfieber

Archivartikel

Bensheim.Der Rhetorik-Club Bergstraße ist einer von 15 900 Rhetorikclubs in 142 Ländern (90 davon in Deutschland), der der Non-Profit-Organisation Toastmasters International angehört. Ziel ist es, die eigenen Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern, sich in freier und öffentlicher Rede zu üben und sich Führungsfähigkeiten zu erarbeiten.

Ohne Netz und doppelten Boden

Wer glaubt, die Club-Treffen wären „trockene“ Veranstaltungen, der irrt sich. Hier wird gemeinsam mit viel Freude in sehr angenehmer Atmosphäre „experimentiert“. Wo sonst kann man in einem geschützten Raum seine Redefähigkeiten ausprobieren, wertschätzendes Feedback bekommen und sich weiterentwickeln?

Reden üben mit Netz und doppeltem Boden und so lernen sich frei von Wort zu Wort zu schwingen: Das macht einen zum Sprachakrobaten, der souverän vor Publikum Inhalte kommunizieren, Interesse wecken und begeistern kann. Jährlich wird im Sommer ein neuer Vorstand gewählt. So ist garantiert, dass die Lebendigkeit des Clublebens erhalten bleibt und die stetige Weiterentwicklung des Clubs voranschreitet.

Das Vorstandsteam

Der Vorstand für das Rhetorik-Jahr 2019/2020 setzt sich wie folgt zusammen: Meike Wallner-Kandt (Präsidentin), Wilfried Staudacher (Schatzmeister), Christoph Honig (Schriftführer), Heike Jackstädt (Vizepräsidentin Öffentlichkeitsarbeit), Birgit Vetter (Vizepräsidentin Weiterbildung), Gerd Riedel (Vorjahrespräsident), Heike Hofmann (Saalmeisterin) und Christian Marten (Vizepräsident Mitgliedschaft)

Clubtreffen finden 14-tägig dienstags von 19.30 bis 21 Uhr im Nebenraum der Gaststätte Weiherhaus, Saarstraße 56 in Auerbach statt. Das nächste Treffen ist am Dienstag, 10. September. Interessierte Gäste sind jederzeit willkommen. red

Info: Weitere Informationen unter www.rhetorik-club-bergstrasse.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel