Bensheim

Gericht Freiheitsstrafe von vier Monaten für 33-jährigen Mann

Rentnerin sexuell bedrängt

Bensheim/Darmstadt.Zu einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung von vier Monaten und zwei Wochen hat die Berufungskammer am Landgericht Darmstadt einen 33 Jahre alten Asylbewerber aus Heidelberg wegen sexueller Belästigung und exhibitionistischer Handlungen verurteilt. Das Urteil ist rechtskräftig.

Tatort: Bensheimer Friedhof

Der Angeklagte hatte im Juli 2017 eine 79 Jahre alte Rentnerin auf dem Friedhof in Bensheim sexuell bedrängt, als diese das Grab ihres Mannes pflegte. Als die Frau um Hilfe schrie, ließ der verheiratete Täter von ihr ab und flüchtete. Bereits zu einem früheren Zeitpunkt soll er sich auf dem Spielplatz An der Bleiche einer ebenfalls älteren Spaziergängerin mit entblößtem Geschlechtsteil gezeigt haben.

Gegen das erstinstanzliche Urteil des Amtsgerichts Bensheim zu einer Geldstrafe von 1500 Euro hatte die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt. Daraufhin war der 33-Jährige im vorigen September in Abwesenheit – er war dem Prozess unentschuldigt fern geblieben– vom Landgericht Darmstadt zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten verurteilt worden.

Strafe geringfügig reduziert

Auf seine Revision hin hatte das Oberlandesgericht das Urteil aufgehoben und an eine andere kleine Kammer zurückverwiesen, welche die Strafe nunmehr geringfügig reduzierte. gs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel