Bensheim

Sommerfestspiele Auerbach An Silvester Theaterabend mit Familie Stromberger im Parktheater

Revue mit Petticoat und Kapern

Bensheim.Zum Bergsträßer Jahreswechsel der internationalen Sommerfestspiele Auerbach am Montag, 31. Dezember, um 19 Uhr im Parktheater präsentieren Iris Stromberger, Elinor Eidt, Fabian Stromberger und Michael Erhard am Flügel eine launige 50er-Jahre-Revue unter dem Titel „Haben Sie Kapern? – Petticoat und Toast Hawaii“.

Im gepunkteten Kleid mit Petticoat etwa oder in Caprihose und Hawaiihemd begibt sich das komödiantische Familien-Trio mit viel Elan und pointiertem Witz auf eine musikalische Fantasiereise in den Süden, wo man mit der Konjunktur ganz in Weiß geht, wo zwei kleine Italiener leben, im Paradiso, wo man mit dem Itsi-Bitsi-Teeni-Weeni Honolulu Strandbikini am Strand im heißen Sand läuft, nur sole sole sole scheint, der Himmel Azzuro ist und man im knallroten Gummiboot nicht in jeden Apfel beißt, aber ausgerechnet in Bananen.

Eine besondere Konstellation

Mit „den Strombergers“ steht eine besondere Besetzungskonstallation auf der Bühne, denn es ist nicht alltäglich, dass eine ganze Familie gleich das ganze Ensemble für einen Theaterabend stellt. Der Name Stromberger steht in Darmstadt und darüber hinaus zum einen für den unvergessenen „Datterich“-Schauspieler und -Regisseur Robert Stromberger (1930-2009), zum anderen für den prominenten Drehbuchautor höchst populärer und erfolgreicher Fernsehserien wie „Die Drombuschs“. Da ist es kein Wunder, dass Tochter Iris und Enkel Fabian in die Fußstapfen getreten sind und Fabians Frau Elinor Eidt ebenfalls Schauspielerin ist.

Festspielleiter Klaus P. Becker kennt „die Strombergers“ seit den 1970er-Jahren aus seiner Zeit am Staatstheater Darmstadt, wo er mit Robert Stromberger bei der ZDF-Aufzeichnung und Live-Übertragung seiner Inszenierung „Katharina Knie“ von Carl Zuckmayer zusammengearbeitet hat.

Früh Bühnenluft geschnuppert

Fabian, Jahrgang 1986, hat ebenfalls von Kindesbeinen an in Inszenierungen des Großvaters am Staatstheater Darmstadt mit der Hessischen Spielgemeinschaft erste Bühnenluft geschnuppert. Heute zählt er nach seiner Schauspielausbildung an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München und erstem Engagement am Staatstheater Wiesbaden zu den renommierten deutschen Schauspielern. Inzwischen ist er als „Datterich“ in der Regie von Mutter Iris auch in die Paraderolle von Großvater Robert Stromberger getreten.

Ehefrau Elinor Eidt, geboren 1987 in Tübingen, absolvierte ihre Schauspielausbildung ebenfalls in München an der Otto-Falckenberg-Schule. Sie debütierte am Mainfrankentheater Würzburg als Minna in „Minna von Barnhelm“. Zahlreiche Engagements bei Film und Fernsehen, unter anderem in „Hubert und Staller“, „Sturm der Liebe“ oder kontinuierlich in der SWR-Serie „Die Fallers“ folgten. In der aktuellen „Datterich“-Inszenierung von Schwiegermutter Iris Stromberger ist sie alternierend als Evchen zu sehen.

Loriot in Darmstadt inszeniert

Iris Stromberger hat nach ersten Lehrjahren bei Vater Robert Schauspiel und Regie in Frankfurt studiert, sowie Germanistik, Komparatistik und Amerikanische Literatur in Mainz und Göttingen. Am Staatstheater Darmstadt inszenierte sie zuletzt den großen Publikumserfolg „Loriots gesammelte Werke“. Im TV war sie in dem ZDF-Dreiteiler „Tödliche Wahl“ mit Jürgen Prochnow zu sehen. Sie ist auch Autorin und Protagonistin diverser Soloprogramme wie „Herzklopfen – Herztropfen“, mit dem sie schon an Silvester 2004 im Parktheater das Publikum begeistern konnte.

Dieses ungewöhnliche Familien-Trio wir am Flügel von Michael Erhard begleitet, der langjährige Leiter der Schauspielmusik an den Staatstheatern Darmstadt und Mainz und ebenfalls ein alter Kollege von Becker.

Vorverkauf: Medienhaus Bergstraße, Telefon 06251/100816, Musikbox Bensheim; Karten per eMail oder Post: KaPeBecker@t-online.de, Telefon 06251/ 2332, www.festspiele-auerbach.de. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel