Bensheim

Sachstand zum Lärmaktionsplan Hessen

Archivartikel

Robert Loreth gab im Ortsbeirat Langwaden einen Sachstandsbericht zum Dauerthema ICE-Neubaustrecke und zum Lärmaktionsplan Hessen. Bei der ICE-Neubaustrecke ist nach wie vor offen, welche Trasse letztendlich realisiert wird. Zur Diskussion stehen die Konsenstrasse des Kreises Bergstraße mit einer Tunnellösung zwischen Langwaden und Lorsch sowie die Vorzugstrasse der Bahn, die unterirdisch durch den Lampertheimer Wald führt.

Auch die Streckenführung entlang der A 5 ist noch nicht vom Tisch. Sie würde Langwaden am besten gefallen, stößt aber auf erheblichen Widerstand der Stadt Bensheim.

Im Lärmaktionsplan wird festgestellt, dass sowohl die A 67 als auch die Landesstraße als Ortsdurchfahrt zu Lärmbelastungen der Bewohner führen. Allerdings hätten die Berechnungen keine Überschreitung der Richtwerte ergeben, die die geforderte Errichtung einer Lärmschutzwand oder das Aufbringen von „Flüsterasphalt“ auf der Autobahn rechtfertigen. Es gebe jedoch eine Überschreitung der Werte für die bauliche Lärmsanierung.

Seitens Hessen Mobil und der Stadt Bensheim soll daher geprüft werden, ob geeignete bauliche Schallschutzmaßnahmen durchgeführt und dafür Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt werden können. Die Stadt Bensheim weist in einer Stellungnahme darauf hin, ab dem Haushaltsjahr 2021 Mittel für freiwillige Lärmsanierung zur Förderung von Lärmschutzfenstern einzustellen. js

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel