Bensheim

Feuerwehr Übung der Gronauer Kameraden / Auch der Nachwuchs durfte sich zeigen

„Saunabrand“ am Sportplatz

Archivartikel

Gronau.Den Ernstfall probte am Samstag die Freiwillige Feuerwehr von Gronau. Die Mannschaft waren unter der Leitung von Wehrführer Uwe Sänger am Gerätehaus angetreten, wo Stadtbrandinspektor Jens-Peter Karn die technische Ausrüstung in Augenschein nahm.

Bevor es zum angenommenen Einsatzort ging, zeigten die Löschpinguine, die Jüngsten der Feuerwehr, recht anschaulich und auch zur Freude der zahlreichen Zuschauer, was sie bei ihren Treffen gelernt hatten. Eine unter einem Auto eingeklemmte Person musste anschließend von der Jugendfeuerwehr gerettet werden. Keine leichte aber doch gekonnt gelöste Aufgabe.

Anschließend ging es zum Sportplatz, von wo die Meldung kam: Saunabrand im Sportlerheim. Dicker Qualm trat aus dem unteren Teil des Gebäudes. Unter der Einsatzleitung von Thomas Stephan rückte die Weh an. Oberste Aufgabe war es, zwei verletzte Personen aus dem Saunabereich zu retten und dann das Feuer zu löschen. Kein leichter Auftrag, denn die Wasserversorgung vor Ort ist nicht unbedingt optimal.

Also musste ein gesonderter Truppe die Wasserbeförderung über eine lange Wegstrecke sicherstellen. Aber auch dieses konnten die Frauen und Männer der Feuerwehr am Samstagnachmittag gekonnt erledigen. df

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel