Bensheim

Deutscher Philatelistentag Post unterstützt Aktion / Präsentation im September

Scholl-Schüler gestalten Briefmarke

Bensheim.Schüler der Geschwister-Scholl-Schule entwerfen eine eigene Briefmarke zum Thema „Demokratie auf Briefmarken“. Das Projekt startet dauert zwei Monate und wird von der Deutschen Post unterstützt. „Anlass ist der Deutsche Philatelistentag, der in diesem Jahr bei uns in Bensheim stattfinden wird“, sagt Angela Lüdtke, Leiterin der Geschwister-Scholl-Schule.

„Da für unsere Schule ein demokratisches Miteinander, Zivilcourage und gegenseitiger Respekt besonders wichtig sind, kommunizieren wir diese Werte kontinuierlich über verschiedene Kanäle und Medien. Diesmal nutzen wir das Medium Briefmarke. Daher sind wir sehr froh, dass die Kooperation mit der Deutschen Post zustandegekommen ist und wir die Briefmarkenidee gemeinsam realisieren können“, so Lüdtke weiter.

Auch Bürgermeister erfreut

Auch Bensheims Bürgermeister Rolf Richter begrüßt das gemeinsame Briefmarkenprojekt von Schule und Post: „Als Bürgermeister der Gastgeberstadt des Deutschen Philatelistentages freut mich diese besondere Schüleraktion, da die jungen Menschen so anschaulich den besonderen Wert und die Bedeutung von Briefmarken im heutigen digitalen Zeitalter erfahren können.“

In den Monaten Mai und Juni werden sich Schüler im Geschichts-, Politik- und-Wirtschafts- sowie Kunstunterricht intensiv mit dem Thema „Scholl-Briefmarke“ auseinandersetzen und eine eigene Marke entwerfen. „Der Demokratiegedanke unserer Schule auf einer Briefmarke gedruckt, das hat etwas. Es freut mich sehr, dass die Deutsche Post unser Projekt mit dieser besonderen Marke unterstützt“, freut sich Stefan Trier, Leiter des gesellschaftswissenschaftlichen Fachbereichs.

Auf 1000 Exemplare begrenzt

Präsentiert werden soll die individuelle Schul-Briefmarke rechtzeitig zum Start des Deutschen Philatelistentages im September. „Die Auflage der Briefmarke ist auf 1000 Exemplare begrenzt. Dadurch hat die Marke nicht nur einen postalischen, sondern auch einen philatelistischen Wert für Sammler“, betont Friedhelm Schlitt, Regionaler Politikbeauftragter der Deutschen Post. „Diesen besonderen Wert wollen wir nutzen und werden unsere Marke zum Preis von einem Euro verkaufen. Der Reinerlös aus dem Briefmarkenverkauf kommt selbstverständlich direkt und unmittelbar unseren Schülern zugute“, ergänzt die Schulleiterin.

Vom 26. bis 29. September wird in Bensheim der Deutsche Philatelistentag stattfinden. Der Philatelistentag ist die höchste Verbandsversammlung des Bundes Deutscher Philatelisten. Sie findet im zweijährigen Rhythmus statt. Das hat die Geschwister-Scholl-Schule zum Anlass genommen, das Traditionsmedium „Briefmarke“ ihren Schülern näherzubringen und eine eigene Marke zu gestalten. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel