Bensheim

Verbraucher Am Mittwoch Wochenmarkt für regionale Produkte in Auerbach

„Schwärmerei“ am Bahnhof

Archivartikel

Auerbach.Immer mehr Menschen wollen wissen, was in ihren Lebensmitteln steckt, wo sie herkommen und wer sie bestellt. Was liegt also näher, als die Erzeuger während des Einkaufs einfach persönlich danach zu fragen? Die Marktschwärmer-Idee macht es möglich: einfach online bestellen und um die Ecke abholen.

Die Initiative schafft eine direkte Verbindung zwischen Erzeugern und Verbrauchern eine Region. Die Kunden bestellen bequem im Onlineshop ihrer Schwärmerei auf www.marktschwaermer.de . Einmal pro Woche kommen Kunden und Erzeuger für zwei Stunden in der „Schwärmerei“ zusammen, um die Bestellungen persönlich abzuholen, beziehungsweise zu übergeben.

In Bensheim eröffnet der Marktschwärmer-Wochenmarkt am Mittwoch (11.) zwischen 17 und 19 Uhr vor dem Bahnhof Auerbach. Dort findet die erste Verteilung der online bestellten Ware statt.

Höchstens 27 Kilometer

Die Lebensmittel stammen ausschließlich von bäuerlichen Erzeugern, Lebensmittel-Handwerkern und kleineren Manufakturen aus der Region. Im Durchschnitt liegen zwischen Herstellungsort und „Schwärmerei“ nicht mehr als 27 Kilometer Transportweg. Zum Sortiment gehören Kartoffeln, Fleisch und Wurstwaren, Brot, Honig, Öle, Pralinen und ausgewählte Feinkostwaren.

Die „Schwärmerei“ Bensheim wurde von Birgit Rinke gegründet. „Es ist wichtig, dass wir wieder mehr regionale Produkte genießen. Dies ist ein effektiver Beitrag zum Umweltschutz. Aus meiner Erfahrung aus der solidarischen Landwirtschaft weiß ich, wie wichtig es ist, wenn man die Erzeuger seiner Nahrungsmittel kennenlernt. Es entsteht ein Vertrauensverhältnis und man fühlt sich als Teil einer Gemeinschaft“, erklärt die weitläufig gesellschaftlich tätige Gründerin.

Der Bahnhof in Auerbach sei ein schöner und zentraler Platz zur Verteilung der Waren. Der Besitzer stelle dafür sein Grundstück vor dem Gebäude zur Verfügung. Bei schlechtem Wetter dürfe der Eventraum genutzt werden.

Marktschwärmer erleichtert gerade kleineren Erzeugerbetrieben den Zugang zu Kunden, die Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit in ihrem Einkaufskorb legen. Die Erzeuger bestimmen die fairen Preise für ihre Produkte selbst. Dank der Vorbestellung über den Onlineshop können unnötige Kühl-, Transportkosten und die Verschwendung verderblicher Ware vermieden werden.

Rinke informiert weiter darüber, dass die Mitgliedschaft in einer „Schwärmerei“ für Kunden flexibel ist: Es gibt weder Beiträge noch Mindestumsatz oder Bestellpflichten. Jeder Kunde kann bei bis zu drei „Schwärmereien“ in seiner Nähe Mitglied sein.

Gesucht werden weitere Erzeuger, die landwirtschaftlich oder gärtnerisch tätig sind, die Marmeladen, Schokolade oder sonstige Nahrungsmittel im 50 Kilometer-Umkreis von Bensheim herstellen.

Interessenten können sich bei marktschwaermer.de melden oder auch per E-Mail bei Frau Rinke direkt, die dann bei der Registrierung behilflich ist: birgitrinke.rinke36@ googlemail.com gs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel