Bensheim

Feier Eiserne Hochzeit bei Erika und Philipp Bitsch

Seit 65 Jahren verheiratet

Archivartikel

BENSHEIM.Irgendwann am Nachmittag stimmte ein Gast das vielen bekannte Lied „Ein schöner Tag“ an, es war wie die Überschrift über den Mittwoch dieser Woche, den Erika und Philipp Bitsch in großem Kreise erlebten. Die Eheleute feierten mit zahlreichen Gästen und einem Gottesdienst zu Beginn ein ganz besonderes Jubiläum.

Vor 65 Jahren hatten sie sich unmittelbar nach Neujahr das Ja-Wort gegeben, nun stand somit die „Eiserne Hochzeit“ im Festkalender. Drei Söhne, vier Enkel, zwei Urenkel gehören zur Familie. Und in der Reihe der Gratulanten war Bensheims Bürgermeister Rolf Richter mit dabei. Eingeladen hatte das Ehepaar, das in Bensheim lebt, in die Räume der Villa des Caritasheims.

Philipp Bitsch, Jahrgang 1930, kam in Reichenbach zur Welt, mit der Hochzeit im Jahr 1954 zog er nach Bensheim. Er war Bezirksschornsteinfegermeister und als Delegierter auf Bundesebene sowie als Obmann im Kreis tätig. Bekannt ist er manchem auch als Mitglied im Odenwaldklub, vierzig Jahre war er für den Verein Turmwart auf dem Hemsberg. Erika Bitsch, geboren 1935, in Bensheim großgeworden, führte das Geschäft ihres Mannes, zudem war sie dreißig Jahre ehrenamtlich im Caritasheim und im Krankenhaus für andere Menschen da.

Reisen, schwimmen und wandern gehörte lange Zeit zu den gemeinsame Hobbys der Eheleute. Unter anderem haben sie binnen zehn Jahren 2300 Kilometer auf dem Europäischen Fernwanderweg E 1 zurückgelegt. Die Reihe der Freizeitbeschäftigungen lässt sich bei Philipp Bitsch außerdem um das Reiten und die Imkerei, der er bei seinem Sohn im Saarland nachkam, ergänzen. Gewürdigt wurden seine Verdienste für die Gesellschaft 1985 mit dem Landesehrenbrief. thz

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel