Bensheim

Goethe-Gymnasium Verwaltungsgerichtshof hebt Versetzung eines Achtklässlers in die Parallelklasse wieder auf

„Sieg Heil“-Ruf wird nicht bestraft

Archivartikel

Bensheim.Bedeutet die Versetzung in die Parallelklasse für einen 13 Jahre alten Schüler, der an „Sieg Heil“-Rufen beteiligt war beziehungsweise diese „absichtlich“ provoziert und eine Mitschülerin aufgefordert hat, Suizid zu begehen, eine unzulässige, weil „stark belastende Ordnungsmaßnahme, die gegen pädagogische Maßnahmen verstößt“ und dem „Grundsatz der Verhältnismäßigkeit“ widerspricht? Der

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3737 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel