Bensheim

Skitour der SSG im Sellrain

Bensheim.Auch in diesem Jahr mussten Fastnachtsumzüge, Kostüme und Büttenreden wieder Bergen, Schnee, Skiern und Fellen weichen. Die 16-köpfige Gruppe der DJK SSG Bensheim verbrachte die fünfte Jahreszeit im Lüsenser Gasthof im Sellrain. Darüber informierte der Verein an diesem Dienstag.

Geleitet und geführt wurde die Fahrt von Yannick Göbel und Luca Sattler, die durch Annette und Reiner Lemperle unterstützt wurden. Der Anreisetag sollte die Gruppe mit Kaiserwetter glücklich stimmen, bevor über die Nacht leider eine Schlechtwetterfront hereinzog und es bis auf 2400 Meter regnen ließ.

Zum Glück spielte zumindest die Lawinenlage mit, so dass trotz des mäßigen Wetters aufgefellt wurde. Die 3003 Meter hohe Schöntalspitze blieb leider unbestiegen und konnte aufgrund des Wetters nicht vollständig erklommen werden, was der Stimmung jedoch keinen Abbruch tat. Das Bier auf der Hütte schmeckte auch so. Das Ziel des nächsten Tages war der Winnebacher Weißkogel (3182 Meter).

Nach einer Mittagspause auf der Westfalenhütte zeigten sich die Berge von ihrer schönsten Seite und es war sofort klar, warum Skitouren das Höchste aller Gefühle sind. Trotzdem musste auch dieses Mal wieder auf die letzten 200 Höhenmeter zum Gipfel verzichtet werden. Am letzten Tag war es dann endlich soweit. Der erste Gipfel (Zischgeles, 3005 Meter) konnte erklommen werden und entschädigte für alle anderen Gipfel, die liegengelassen werden mussten. Ein fröhlicher letzter Abend schloss die gelungene Skitourenfahrt gebührend ab. red/Bild: Verein

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel