Bensheim

Kommunalpolitik Koalition für Ausbau der Photovoltaik / Anlage auf Dach des Busbahnhofs?

Sonnenenergie stärker nutzen

Bensheim.Derzeit wird von der Verwaltung die Installation einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Zentralen Omnibusbahnhofes (ZOB) in Bensheim geprüft. Dies wurde auf Nachfrage aus den Reihen der Koalitionsfraktionen von CDU, GLB und BfB im Haupt- und Finanzausschuss bei der Beratung des Entwurfes des Haushaltsplans 2020 berichtet.

Die Erzeugung von elektrischem Strom durch Photovoltaik-Anlagen könnte in Bensheim noch reichlich mehr genutzt werden. Auf diese Weise könnte ein beträchtlicher Beitrag für den Klimaschutz geleistet werden, sind sich die drei Fraktionen einig.

Die städtischen Immobilien mit großen Dachflächen bieten sich für PV-Anlagen an und sollen eine Vorbildfunktion zum Thema darstellen.

Eine Anlage mit lichtdurchlässigen Modulen wurde von der Verwaltung bereits vor einiger Zeit am ZOB geprüft, aber unter anderem wegen der damaligen hohen Kosten wieder verworfen. „Wir freuen uns, dass die GGEW AG Interesse für diese Fläche bekundet hat und derzeit prüft, ob auf dem Dach die Installation einer PV-Anlage möglich ist mit dem Ziel, diese dann zu installieren“, teilen die Fraktionsvorsitzenden Markus Woißyk (CDU), Doris Sterzelmaier (GLB) und Franz Apfel (BfB) mit.

Die Stadt Bensheim ist seit 2014 Modellkommune für den Klimaschutz. Der Masterplan 100 Prozent Klimaschutz gibt vor, wie dieses Ziel bis 2050 erreicht werden kann. Da im derzeitigen Regionalplan kein Vorranggebiet für Windkraftanlagen auf der Gemeindefläche der Stadt Bensheim enthalten ist, müssen die im Masterplan vorgeschlagenen drei Windräder durch andere Erzeugungsanlagen von regenerativer Energie und zusätzlich durch Energieeinsparung im täglichen Verbrauch kompensiert werden.

Der Ausbau der Photovoltaik sei eine sehr gute Alternative. Viele städtische Liegenschaften, vor allem im Bereich der Kindertagesstätten, sind mit PV-Anlagen ausgestattet. Bei den Neubauten wurde dies grundsätzlich und durchgängig umgesetzt. „Mit dem bestehenden städtischen Förderprogramm Klimaschutz werden die Bürger motiviert und unterstützt, eigene PV-Anlagen auf ihren privaten Hausdächern zu installieren. Nur gemeinsam können die Ziele des Klimaschutzes in Bensheim erreicht werden“, erklären die Fraktionsvorsitzenden abschließend. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel