Bensheim

Kunst im Fürstenlager „Zeitreise durch meine Bilderwelt“ wird am Samstag eröffnet

Speckhardt-Bilder zum Jubiläum

Auerbach.Mit der Ausstellung „20 Jahre Kunst im Fürstenlager“ mit Werken von Siegfried Speckhardt feiern der Kur- und Verkehrsverein Auerbach (Gruppe Kunst im Fürstenlager) und die Kunstfreunde Bergstraße 20-jähriges Jubiläum.

Seit dem Jahr 2000 stellen die beiden Partner im Damenbau des Fürstenlagers im Wechsel Bilder und Skulpturen von Künstlern aus der Region und darüber hinaus aus.

Der Maler und Grafiker Speckhardt, der dem Kur- und Verkehrsverein seit 1975 angehört, lädt ein zu einer „Zeitreise durch meine Bilderwelt“. Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag (18.) um 15 Uhr. Eva Bambach wird einführende Worte sprechen. Die Idee, die restaurierten Biedermeierräume des Damenbaus im Fürstenlager für Ausstellungen zu nutzen, wurde von den damaligen Vereinsvorsitzenden Karl Wilfried Hamel und Benno Wölfel in die Tat umgesetzt.

Die Doppelpremiere unter dem Titel „Maler der Bergstraße und „Vom Protector zum Ehrenmitglied“ fand im Mai 2000 in Anwesenheit der Stellvertretenden Hessischen Ministerpräsidentin und Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Ruth Wagner, statt.

Seitdem haben renommierte Maler wie Leo Grewenig und Bruno Müller-Linow, Leo Leonhardt, Esteban Fekete und viele andere ihre Werke einem interessierten Publikum gezeigt.

Für den Kur- und Verkehrsverein Auerbach wurde mit der ersten Kunstausstellung im Damenbau die Aktion „Bürger für den Staatspark“ von Erfolg gekrönt. gs

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel