Bensheim

Kita Fuldastraße Förderung durch Bundesprogramm

Sprachkompetenz fördern

Bensheim.Die städtische Kindertagesstätte Fuldastraße in Bensheim wird seit vergangenem Jahr im Bundesprogramm „Sprach-Kita“ gefördert. „Sprache ist der Schlüssel zur Welt“, so das Motto des 2011 von der damaligen Bundesfamilienministerin Kristina Schröder initiierten Programmes.

Gemeinsam mit Bürgermeister Rolf Richter, Betriebsleiter des Eigenbetriebes Kinderbetreuung Armin Zeißler und Leiter der Kindertagesstätte Ralph Gettel wollte sich der Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Michael Meister (CDU) ein Bild machen, wie die Umsetzung des Programmes vor Ort erfolgt.

Das Programm setzt flexibel auf den jeweiligen örtlichen Gegebenheiten auf. Mit einem durchdachten pädagogischen Konzep hat sich die Kita Fuldastraße erfolgreich für das Programm qualifiziert. Bei einem Rundgang durch den 100 Plätze starken Kindergarten und die 24 Plätze zählende U 3-Betreuung wurde die Programmumsetzung praktisch erläutert. Die Kinder werden spielerisch aus dem Alltag heraus in ihren Sprachfähigkeiten gefördert.

Meister war beeindruckt vom Engagement der Mitarbeiter für die Einrichtung und das Sprachprojekt. Wie Geller erläuterte, hat sich die Kita Fuldastraße erfolgreich am Landesprogramm zur Sprachförderung beteiligt. Beide Programme ergänzen sich in sinnvoller Weise. Zeißler betonte, dass innerhalb der Kinderbetreuungseinrichtungen ein reger Erfahrungsaustausch stattfindet. Geller machte deutlich, dass die Betreuungszeiten mit sinnvoller Bildung und Erziehung verbunden seien. „Das Ziel Sprachkompetenz zu stärken, hat hier ein gutes Fundament“, resümierte Meister. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel