Bensheim

Bürger für Bensheim Am Dienstag nächste Telefonkonferenz

Stichwahl und Fehlheimer Kita als Themen

Archivartikel

Bensheim.Der Ausgang der Bürgermeister-Stichwahl am Sonntag steht im Mittelpunkt der Telefonkonferenz der Wählergemeinschaft Bürger für Bensheim (BfB) am Dienstag (17.) um 18 Uhr.

„Bei der Kommunalwahl am 14. März werden wir eine deutlich stärkere Liste für die Wahl zum Ortsbeirat Auerbach einreichen können“, berichtet die Auerbacher BfB-Stadtverordnete Barbara Ottofrickenstein-Ripper und informiert bei der Telefonkonferenz über die bisherigen Kandidaten.

Die Antwort des Magistrats auf eine BfB-Anfrage zu den Mehrkosten für den geplanten Standort der siebenzügigen Kindertagesstätte im regionalen Grünzug beraten die Stadtverordneten. „Schon heute ist klar, wenn die katholische und evangelische Kirchengemeinden ihre Zuschüsse einstellen werden, dann geht es um über 90 000 Euro jährlich, die der Eigenbetrieb Kita verlieren wird“, erklärt Stadtverordnete Ulrike Vogt-Saggau.

Durch das zeitaufwendige Verfahren mit Änderung des Flächennutzungsplanes fielen nicht nur weitere zusätzliche Kosten an, es müsse auch mit einem erhöhtem Aufwand für Gründungsarbeiten gerechnet werden. Dies geht aus der Beantwortung der BfB-Anfrage hervor.

„Wir setzen uns nach der Kommunalwahl für zwei Kindertagesstätten in Schwanheim und Fehlheim unter kirchlicher Trägerschaft ein und hoffen auf inhaltliche und personelle Änderungen in den beiden Ortsbeiräten“, betont Stadtverordneter Norbert Koller abschließend in einer Pressemitteilung. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel