Bensheim

Nibelungenstraße Ergebnis der Messstation für 2019 liegt vor

Stickstoffdioxid in der Luft: Grenzwert unterschritten

Archivartikel

Bensheim.Die geprüften NO2-Messergebnisse der Station in der Nibelungenstraße für das Jahr 2019 liegen dem Magistrat der Stadt Bensheim vor: Demnach lag der Mittelwert im Vorjahr bei 38,9 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft. Der Grenzwert von 40 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft wurde damit wie bereits 2018 nicht überschritten. „Insgesamt setzt sich der Trend der letzten vier Jahre zu einer Verbesserung der Luftqualität in der Bensheimer Innenstadt fort“, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Der zuvor ebenfalls betriebene zweite Messpunkt in der Rodensteinstraße wurde abgebaut: Dort lagen die gemessenen NO2-Werte drei Jahre lang deutlich unter dem Grenzwert. Der Betrieb der Messstationen ist Teil des Luftreinhalteplans, den das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufgestellt hat und regelmäßig aktualisiert.

„In dieser positiven Entwicklung sehen wir auch einen Erfolg auf dem Weg Bensheims zur ‚Green City’. Die Vernetzung unterschiedlichster Akteure mit dem Ziel einer besseren Luftqualität und der Verhinderung von Dieselfahrverboten hat sich somit bereits bewährt“, sagt Umweltdezernent Adil Oyan. Hinter dem im Jahr 2018 erstellten „Green-City-Plan“ steht ein Konzept für nachhaltige Mobilität in der Stadt, das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert wird.

Zu den Schwerpunkten zählen die Digitalisierung des Verkehrs, intelligente Verkehrssysteme, eine Vernetzung aller Verkehrsträger, die Elektrifizierung des Wirtschaftsverkehrs, von Fahrzeugflotten und Bussen im ÖPNV sowie der Ausbau der E-Ladeinfrastruktur und die Förderung des Radverkehrs. ps

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel