Bensheim

Vornerum-Theater „Wenn Steine erzählen könnten“ wird Mitte August viermal aufgeführt / Neue Episode

Szenische Stadtführung neu aufgelegt

Archivartikel

Bensheim.Das Bensheimer Vornerum-Theater ist wieder einmal mit seiner szenischen Stadtführung „Wenn Steine erzählen könnten“ auf den Straßen der Stadt unterwegs. Sie wurde erstmals 2004 gezeigt und in den folgenden Jahren viele Male wiederholt.

Die Schauspieler schlüpfen erneut in ihre Kostüme und entführen die Zuschauer in die ältere und jüngere Vergangenheit unserer Stadtgeschichte – eine sehr unterhaltsame Geschichtsstunde der besonderen Art.

In acht Szenen, die an verschiedenen Plätzen Bensheims zu sehen sein werden, greift das Amateurtheater bedeutende – bekannte und weniger bekannte – Ereignisse der Stadtbiografie auf und spielt sie in engem Kontakt mit dem Publikum. Dabei verschmelzen oft Historisches und Spielerisches.

In gelegentlich improvisatorischem Stil werden historische Fakten, Anekdoten und Legenden präsentiert, die man bei „normalen“ Stadtführungen nicht immer zu sehen und zu hören bekommt. Die Zuschauer werden bisweilen in die Handlung mit einbezogen.

Der Mannheimer Regisseur Stefan Hillebrand hatte 2004 das Stück mit dem Bensheimer Laien-Ensemble erarbeitet und den Schauspielern viel Freiheit für eigene Gestaltung gelassen.

Bei der diesjährigen Runde durch die Stadt können sich die Zuschauer auf eine neue Szene mit interessanten Geschichten aus der städtischen Vergangenheit freuen.

„Kommen Sie mit in die alten Zeiten und erfahren Sie Ungewöhnliches, Bekanntes und Unbekanntes aus Bensheims Geschichte“, so heißt es in der Ankündigung des Vornerum-Theaters.

Vier Aufführungen sind geplant: am Samstag und Sonntag, 11. und 12. August, sowie am Wochenende 18./19. August, jeweils um 12 Uhr. Das Stück orientiert sich am gleichnamigen Buch des ehemaligen Bensheimer Stadtarchivars Diether Blüm, der einst zu den Gründungsmitgliedern der Theatergruppe gehörte.

„So lauschten wir den Steinen, sie wissen mehr als wir, sprechen noch in hundert Jahren zu den Menschen hier,“ so singt die Gruppe in der Schlussszene auf dem Bensheimer Marktplatz.

Treffpunkt für die Stadtführung ist der Hospitalbrunnen an der Ecke Hauptstraße / Gerbergasse.

Tickets kosten fünf Euro und sind unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung erhältlich. Für besondere Anlässe ist diese Stadtführung auch privat zu buchen. red

Info: Weitere Infos auch unter www.vornerum-bensheim.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel