Bensheim

Michaelskirche Am 8. April Cembaloabend mit Christoph Bergner

Tänze und Suiten

Archivartikel

Bensheim.Am Sonntag, 8. April, 20 Uhr lädt die Hahnmühle-Stiftung der Evangelischen Michaelsgemeinde zu einem Benefizkonzert in die Michaelskirche ein. Auf dem Programm stehen Suiten und Partiten.

Suiten und Partiten sind eine Folge von Tanzsätzen, die in der Barockzeit vielfach komponiert worden sind. Sie geben dem Komponisten Gelegenheit, sich in unterschiedlichen Rhythmen, Harmonien und Gestaltungsformen auszudrücken. Drei große Vertreter ihrer Zeit sollen zu Gehör kommen.

„Zu allen Zeiten werden sie die Menschen erfreuen und ihre unverwüstliche Frische offenbaren“, schrieb Friedrich Crysander, der Biograph Händels, über die großen Klaviersuiten, die Händel 1720 in London herausbrachte. Zwei der Suiten, e-Moll und E-Dur, werden erklingen.

Pachelbel schrieb Choralpartiten, von denen das Abendlied „Werde munter meine Gemüte“ und der Choral „Freu dich sehr, o meine Seele“ aufgeführt werden. Am Schluss steht die Partita Nr. 4 D-Dur aus der Klavierübung Teil I von Johann Sebastian Bach.

Das Werk wurde 1730 von Johann Sebastian Bach herausgebracht. Es war das erste Werk, das er selbst drucken ließ. Im 1. Teil der Klavierübung entfaltet der reife Bach die musikalischen Möglichkeiten der Suiten. Die Partiten bilden den Höhepunkt barocker Klavierkultur für die Suitenform.

Mit dem Erlös aus dem Konzert werden die Arbeit des Kinderheims in Padilha/Brasilien und das Kindergartenprojekt in Njombe/Tansania unterstützt. Am Cembalo wird am 8. April Christoph Bergner zu hören sein. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel