Bensheim

Konzert Am 10. Juni besondere Aufführung in Auerbach

Tanzkreis trifft auf Eventchor

Archivartikel

Bensheim.„Tanzen und S(pr)ingen“ nennt sich eine Darbietung, wie man sie in Bensheim wohl noch nicht erlebt hat. Dazu haben sich mehrere Gruppierungen gefunden, die hierzulande schon seit etlichen Jahren die Kulturszene bereichern: Der Historische Tanzkreis Bensheim, der sich unter der Leitung von Margret Hensel der Pflege und Erhaltung alter Tänze und Musik widmet, und der Eventchor Bensheim, dessen Weihnachts- und Sommerkonzerte eine feste Größe in der Stadt und ihrer Umgebung sind.

Das Konzert ist am Sonntag, 10. Juni, um 18.30 Uhr im Bürgerhaus Kronepark in Auerbach.

Chorleiterin Gudrun Nowak hat mit ihren 25 Sängerinnen und Sängern Renaissance-Lieder einstudiert, zu denen Tänze in zeitgenössischen Kostümen aufgeführt werden. Die Musiker des Historischen Tanzkreises Bensheim „Larus Ridibundus“ (Leitung Birgit Fuss) mit Unterstützung weiterer Musikerinnen begleiten diese besondere Aufführung, so dass sich die Gelegenheit bietet, neben Renaissance-Blockflöten von Sopranino bis Bass und einem Cello auch zwei ganz besondere Instrumente zu sehen und zu hören: ein Portativ und eine Drehleier.

Im zweiten Teil des Konzertes kommt Moderneres zur Aufführung. Die inzwischen überregional bekannten Nowak-Sisters haben neue Lieder ins Programm genommen. Sie werden Stücke singen, die sie für eine Veranstaltung mit der Jazzdancegruppe Invisible vorbereitet haben, die im September im Parktheater stattfinden wird. Der Eventchor rundet das Konzert mit Bekanntem und Beschwingtem zum Thema „Tanzen“ ab.

Mit einem etwas anderen Programm wird der Eventchor schon zwei Tage vorher auftreten: am Freitag, 8. Juni, um 19.30 Uhr in der Lutherkirche in Griesheim.

Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel