Bensheim

Mittwochssportler Mit dem Rad nach Bürstadt und Einhausen

Tour de Franz durchs Ried

Bensheim.Kürzlich tauschten die Mittwochssportler die tropische Hitze der Sporthalle mit dem eigenen Fahrrad und begaben sich unter der Führung von Sportkamerad Franz Schaider auf eine Rundfahrt durchs Ried. Nach dem Start in Bensheim radelten die Herren des gepflegten Mittwochssports zunächst Richtung Lorscher Wald. Ziel für die erste Trinkpause war die „ Truschel-Eiche“, benannt nach dem ehemaligen Revierförster Walter Truschel, dessen Sohn Johannes seines Zeichens aktives Mitglied der Mittwochssportler ist.

Anschließend ging es Richtung Bürstädter Wasserwerk. Dort angekommen, stärkten sich die durstigen Kehlen nicht nur am klaren Riedwasser des Wasserwerkes, sondern auch an einem durch Achim Weidmann gespendeten Bergsträßer Grappa, der den visuellen Gesamteindruck des gepflegten Gebäudekomplexes harmonisch ergänzte. Neben dem „geistreichen“ Getränk gab es auch einige erhellende Anekdoten zum Wasserwerk und seiner Geschichte durch Jürgen Stockmann, dessen Urgroßvater Karl Trösser Anfang des vergangenen Jahrhunderts bis zur Naziherrschaft der verantwortliche Wasserwerksmeister vor Ort gewesen war und mit seiner Familie das stattliche Anwesen lange Jahre sein Heim nannte.

Über Bürstadt und Riedrode gelangte der so frischgestärkte Tross schließlich zur Alten Schlosserei in Einhausen, die zu einer ausgiebigen und geselligen Einkehr einlud.

Erst in den späten Abendstunden begaben sich die Mittwochssportler auf die abschließende Heimfahrt nach Bensheim. Wetterleuchten am Horizont wiesen den Weg und so fuhren sich die letzten der rund 35 Kilometer langen absolvierten Rundfahrt wie von selbst. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel